33 Kommentare zu “Venedig – ein kleiner Bummel durch Malamocco…

  1. Ganz Klasse Bilder, die die venezianische Lebensart gekonnt rüberbringen. Du hast einen wirklich guten Blick für emotionstransportierende Motive. 😉
    Danke…

    Gefällt mir

  2. Ein wenig Ruhe zum Runterkommen muss ja auch mal sein 🙂 Ist ja wirklich verschlafen. Warum sieht man dann da nur Männer? Haben die ihre Frauen verkauft 😉
    Schnurrer Engel und Teufel

    Gefällt mir

    • Die Frauen waren wohl großenteils zuhause beim Kochen oder aber in der Messe. 😉 Und die wenigen, die ich gesehen habe – eine hat nahe eines Kanals streunende Katzen gefüttert – habe ich zufälligerweise nicht fotografiert. 😉

      Gefällt mir

  3. Was für ein friedliches Dorf abseits des Tourismus. Stimmungsvolle Aufnahmen hast du gemacht.
    Aha, das nächste Hotelzimmer ist schon gebucht. Hast du dich schon mal nach einer Wohnung umgeschaut? Ich glaube, du könntest in der Umgebung Venedigs leben. (Oder doch lieber am Bodensee? 🙂 )

    Gefällt mir

  4. Also wenn ich auch meine Stimme abgeben darf: Am besten machst du weiterhin so schöne Reisen, nach Venedig und an den Bodensee – und bleibst in München (weil auf deine Sichtweisen der Stadt würd ich auch ungern verzichten :-))

    Gefällt mir

  5. Die Bilder sind der Wahnsinn!!!!!
    Es ist als ob man neben dir herläuft und staunt 🙂

    die erste Katze ist ganz schön wohlgenährt, die zweite sieht krank aus.

    Gefällt mir

  6. Das ist genau das, was ich an Italien so liebe. Man muss zwar mal bestimmte Plätze gesehen haben – auch wenn sie touristisch sind – aber der wahre Zauber sind die Dörfchen und Städte und Nebengassen, wo das wirkliche Leben stattfindet.
    LG, Ingrid

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.