Marthas Momente-Sammlung

Glück ist die Summe schöner Momente

Das Herrschinger Kurparkschlösserl…

… Nachdem meine Freundin G. neulich noch eine Nacht mehr im Krankenhaus verbringen musste – angeblich wegen einer Blasenentzündung, obwohl sie keinerlei Beschwerden verspürt hatte -, hatte Professor Sch. vom Friedrich-Baur-Institut am Donnerstag dann endlich ein Einsehen, und ließ sie gehen. Allerdings nicht, ohne sie noch ein paar Stünderln im Zimmer auf ihre Entlassungspapiere warten zu lassen…

… Kaum war sie bei mir eingetrudelt, machten wir uns auf den Weg Richtung Ammersee. Es herrschte bestes Ausflugswetter – strahlend blauer Himmel, viel Sonne, und malerisch gebauschte, weiße Quellwolken, die träge über das Firmament zogen. Der erste Weg in Herrsching führte uns zum romantischen Kurparkschlösserl inmitten eines großzügig angelegten Parks in Seenähe, das 1888 der Kunstmaler Ludwig Scheuermann als Sommersitz im Stile italienischer Villen hatte erbauen lassen. Schon bald erfreute sich der Künstler im damals grade mal 304 Einwohner:Innen zählenden Ort großer Beliebtheit. Scheuermann sorgte mit seiner bunten Schar an Freund:Innen und Bekannten für eine rege Blüte von Kunst und Kultur in Herrsching. Kurz nachdem er 1911 verstorben war, erlosch auch das glanzvolle Leben im Schlösserl, der Sohn hatte sich seiner Leidenschaft fürs Fliegen verschrieben und hatte mit den schönen Künsten nur wenig am Hut…

… Einige Jahre später erstand die Gemeinde Herrsching das Anwesen samt Park. 2013 wurde es sorgfältig und umfangreich renoviert. Man kann die Räumlichkeiten anmieten und für Festivitäten, Konzerte und Kunstausstellungen nutzen. Vom gepflegten Kurpark aus kann man gar herrlich das Treiben auf und den Sonnenuntergang am See beobachten…

… Nicht weit vom Kurparkschlösserl entfernt hat man zwei Sagengestalten – dem Waller Silurus Bartl und der Bierjungfer Ambrosia – ein schönes Denkmal gesetzt. Hier ist die traurig-romantische Gschicht zum Nachlesen zu finden…

… Ein Sommerglücksstein…  😉

… Habt einen schönen Sonntag, ihr Lieben!…

 


20 Antworten zu “Das Herrschinger Kurparkschlösserl…”

  1. Schön ist es da – und ich habe deinen Link zur Legende angeklickt und jetzt werde ich wohl heute des Öfteren an die Ambrosia denken müssen!
    VG und hab noch einen schönen restlichen Sonntag!
    Christa
    PS – Der Aufenthalt deiner Freundin in dieser Klinik hört sich schon ein bisschen nach Freiheitsberaubung an! Hoffen wir mal, dass er ihr trotz allem gut getan hat!

    • Mir kommt die Sage vom Ammersee-Waller und der Bierjungfer inzwischen jedes Mal in den Sinn, wenn der Ammersee erwähnt wird. 😉
      Die G. hat seit ihrer Entlassung Angst, und hat sich kaum noch mehr etwas zu essen getraut, weil die Blutfettwerte anscheinend um einiges zu hoch sind. Dabei hat man sie gleich nach ihrer Ankunft in der Klinik für das große Blutbild angezapft, obwohl sie darauf hingewiesen hat, dass sie bereits gefrühstückt habe und nicht mehr nüchtern sei. Es hat sie auch im Vorfeld niemand informiert, dass sie sich mit nüchternem Magen einfinden sollte. Das zeugt auch nicht eben von einer guten Patienten-Behandlung. – Als sich der Professor Sch. vom Friedrich-Baur-Institut am Tag vor ihrer Entlassung mit G. kurz unterhalten hatte, meinte er launig, nachdem sie ihre Pläne für die kommenden zwei Tage erzählt hatte: „Den Ammersee und Landsberg am Lech besuchen ist ohnehin besser, als in der Weltgeschichte herum zu fahren.“ Hat man da noch Töne! Wenn mir dieser selbstherrliche Professor Sch. mal über den Weg läuft, dann kriagt er a Watschn, a saftige…
      Ich wünsche dir auch einen schönen Sonntag!

  2. Dein Posting hier weckt Erinnerungen, liebe Martha. Mary und ich denken immer noch gerne an unseren Aufenthalt in Herrsching vor ein paar Jahren zurueck.
    Liebe Gruesse, und hab‘ einen feinen Sonntagnachmittag und -abend,
    Pit

  3. Wunderschöne Bilder und Eindrücke von diesem Schlösschen am Ammersee, wo ich leider auch noch nie war und ein Besuch dort lohnt sich offensichtlich sehr!
    Liebe Grüße und danke für die sehr interessanten Informationen immer wieder zu deinen Ausflügen, liebe Martha! 🤗🌺

    • Ich habe jetzt einige Artikel über den WP-Papierkorb und das Kommentieren durchgelesen, bin aber nicht recht schlau daraus geworden. Vielleicht liegt es ja doch an dem WP Security PlugIn. Aber ich möchte das nicht deaktivieren, weil es hier so schön friedlich ist, seitdem ich es installiert habe. Vielleicht kann ja ein WordPress-Forum weiterhelfen. Eines ist gewiss – ich werde stets zuverlässig so bald als möglich deine Kommentare aus dem Papierkorb holen, es sei denn, es ist tiefe Nacht oder ich bin unterwegs. 😉

Ich freue mich über eure Kommentare! Also haut in die Tasten, ihr Lieben!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.