Marthas Momente-Sammlung

Glück ist die Summe schöner Momente

Adventskalender – 8. Türchen…

… Was da wohl alles für feine Geschenke in den großen Körben versteckt waren, die neulich von einigen Mulis der Tragtierkompanie durch Berchtesgaden bugsiert wurden? Als junges Mädchen hätten mich allerdings die Maultiere weitaus mehr gefesselt als die schön verzierten Packerln…   😉

 


20 Antworten zu “Adventskalender – 8. Türchen…”

  1. Liebe Martha,
    mir wäre es bestimmt wie dir ergangen, und als junges Mädchen hätten mich auch die Mulis mehr gefesselt als die Packerl – aber meinst du nicht, dass uns der fesche Bursch‘ , der das Muli führt, auch gefallen hätte!😉😉
    VG
    Christa

  2. Wieder eine so schöne Sitte mit den Packerl und dem Esel, wobei die jungen Männer (der Bergwacht?) wahrscheinlich auch im entsprechenden Alter mehr Interesse bei mir geweckt hätten. 😉
    Hab noch einen schönen Tag, liebe Martha und sei herzlichst gegrüßt 🤗💖

    • Ja, das mit den Packerl tragenden Mulis ist aber neueren Ursprungs, das hat es vor ein paar Jahren in meiner Heimat noch nicht gegeben. 😉 Die jungen Männer sind Soldaten der Gebirgsjägerkaserne Strub und der Tragtierkompanie Bad Reichenhall. 😉
      Ich wünsche dir auch einen schönen Tag, und grüße dich herzlich zurück!

    • Nein, das ist neueren Datums. Die Mulis sind in jedem Fall freundlicher als die Kramperln und Buttmandl. 😉
      Nach diesem Ausflug war ich aber ziemlich fertig. Ich war mit den Wanderstöcken unterwegs und nicht mit Rollator, stundenlang auf und ab, und hin und her, und habe auch noch die ganze Zeit den schweren Fotorucksack getragen.
      Dienstag gegen halb Zwölf bin ich wieder in Wien! 😀

      • Klingt anstrengend. Kalt war es wahrscheinlich auch ….
        Wien erwartet dich 😉 Dienstag habe ich keine Zeit, wie du weißt, aber Mittwoch und Donnerstag Nachmittag beteilige ich mich sehr gerne an deinem Programm. Wenn du Lust auf geschichtlich-habsburgisches Flair hast, schlage ich die Kapuzinergruft vor. Dekadent-staubig beherbergt sie die sterblichen Überreste vom Maria-Theresia und der letzten Kaiserin, Zita, die zu Lebzeiten nicht einreisen durfte, weil sie nie abgedankt hat. Bei dem Begräbnis hat man eine Ausnahme gemacht, über die die „linke Reichshälfte“ wenig erfreut war. Der damalige sozialdemokratische Kanzler hat an dem (gewaltigen) Spektakel nicht teilgenommen, die Granden der Konservativen schon.

Ich freue mich über eure Kommentare! Also haut in die Tasten, ihr Lieben!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This function has been disabled for Marthas Momente-Sammlung.