31 Kommentare zu “Über die Buckelwiesen von Krün zum Schmalensee…

  1. Ich mag die Fotos von den Bergen so sehr, auf denen die einzelnen Bergmassive durch unterschiedliche Blautöne auffallen. Zum Horizont hin wird das Blau immer verhaltener. Das Gebirge fasziniert mich immer wieder. Ich empfinde da so etwas wie Ehrfurcht. Kein Wunder, denn seit vielen, vielen Jahren wohne ich in einer „Tieflandsbucht“. Meine eigentliche Heimat ist aber das Altenburger Hügelland. Traditionell ist dort der Altenburger Huckelkuchen. Ich musste schmunzeln, als ich deine Überschrift las.
    Danke für die feine Wanderung, auf die du uns mitgenommen hast. Und die Schafe mögen mir verzeihen, dass ich diesmal kein Loblied auf sie gesungen habe. 😊

    Liken

    • Diese Blau- und auch Grautöne verleihen den Bergen immer etwas überaus Geheimnisvolles. Und manchmal auch Bedrohliches…
      Ich bin in den Bergen aufgewachsen, doch die faszinierte Ehrfurcht habe ich immer noch.
      Ein Huckelkuchen – das liest sich aber sehr interessant. Wie sieht der aus, und wie schmeckt der, liebe Gudrun?
      Sehr gerne! Ich danke dir herzlich fürs Mitwandern. Und die Schafe verstehen das ganz bestimmt.

      Liken

  2. … boahhhh … ich habe mir deinen Beitrag vom März nochmal ins Gedächtnis geholt, er überschattet fast den heutigen. Zu was man fähig ist, wenn man in Not ist …
    Zum Glück konntest du diese Wanderung jetzt genießen.

    Liken

    • Ich denke immer noch fast täglich an dieses Abenteuer zurück. Vor allem, wenn ich in Schwierigkeiten gerate. Dann denke ich mir stets: Ich habe diese Wanderung überstanden, dann komme ich da auch heil heraus. 😉

      Gefällt 1 Person

  3. Jetzt kannst Du stolz sagen: Diese tollen Fotos habe ich kürzlich auf meiner Wanderung auf dem Jakobsweg geschossen, wer kann das schon sagen! Ich wünsch Dir einen schönen Sonntag und einen guten Start in die kommende Woche!

    Liken

    • Ja, genau! 😀 Jetzt kann ich mich in die Brust werfen und behaupten: Ich bin auf dem Jakobsweg gewandert! 😉
      Danke, liebe Hedwig, ich wünsche dir auch einen schönen Sonntag, und einen feinen Wochenstart.

      Gefällt 1 Person

  4. Ach ich liebe diese Gegend. Gerade dort ist es schön, dass die Landwirte umgedacht haben, denn gem. „Biermösl-Blosn“:-) geht es anderswo ja schon seit den 70er Jahren „drunter und drüber“ mit den chem. Keulen. MPS wird jetzt ja zum Wald- und Naturschützer. Lol LG Michael

    Liken

  5. Es war sehr schön dich auf deiner Wanderung begleiten zu können . Das was ich links und rechts der Wanderstreck sehen konnte, hat mir sehr gut gefallen . Mich freut es besonders, das es doch Landwirte gibt, in dessen Kopf ein Umdenkungsprozess stattfindet. Ich hoffe das ich bei meiner bevorstehen Reise ins Bayerland, nicht solch ein Wetter habe ,wie du es am Anfang deines Beitrags beschrieben hast.

    Liken

      • In etwa zwei Wochen . Als erstes führt es mich ins Frankenland nach Burgbernheim . Hier findest du die größte Streuobstwiese Deutschlands, ca 35.000 Obstbäume Weiter geht es dann zum Altmühlsee ,zum dortigen Vogelschutzgebiet. Danach geht es dann an die Donau . Der Einstieg ist Neuburg an der Donau . Wie es dann weiter geht wissen wir noch nicht genau . Ich möchte eigentlich noch einmal auf den Wangenkopf ,das wäre dann der Ausgangspunkt Obermaiselstein.

        Gefällt 1 Person

Ich freue mich stets sehr über eure Kommentare! Also haut in die Tasten, ihr Lieben. Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.