25 Kommentare zu “Eine kleine Zeitreise (3)…

    • Von so einer kleinen Almhütte irgendwo einsam in den Bergen träume ich schon seit sehr vielen Jahren… Um vor der Welt, vor den Menschen zu fliehen, zu träumen, zu schreiben, zu sinnieren…

        • Bei meinen Bergwanderungen ist mir das immer gelungen. Während des Aufstiegs konnte ich Vieles aufarbeiten, was in mir gärte und brodelte. Oben angelangt fühlte ich mich dann befreit, die Schönheit der Berge tat ihr übriges, wieder unten im Tal war ich zwar meistens todmüde, aber in mir ruhend und gut drauf. 😉

            • Ging mir auch manchmal so. Am eindringlichsten war dieses Gefühl nach einer Drei-Tages-Wanderung kreuz und quer durch’s Hagengebirge und das Steinerne Meer. Als ich nach diesen drei Tagen wieder unten im Tal angekommen war, hatte ich, so erledigt und verdreckt ich war, eigentlich nur einen Wunsch: Ich will wieder zurück. 😉

      • Wir haben vor 30 Jahren mal eine Almhütte im Alpbachtal gemietet. Das war Abenteuer pur. Würde ich sofort wieder machen

  1. Wenn ich die holzhütte sehe, muss ich wieder an einen alten Bayernwitz denken.
    Warum gibt es in Bayern so viele Holzhäuser?
    Die Steine brauchen sie für die Berge 🙂 🙂

  2. Idyllisch und unbeschreiblich schön. Man fühlt sich in das 18. Jahrhundert zurückversetzt. Früher als Kind bei Bekannten auf den Bauernhof hatten sie auch so ein schönes Plumbsklo und ich fand es als Kind zeimlich witzig 🙂 Aber wettersicher scheint das eine Haus nicht besonders zu sein (Bild 16)

    • Meine allererste Schulfreundin war ein Bauerskind, sie lebte in einem ziemlich alten Lehen in der Oberau bei Berchtesgaden. Zum Haus gehörte auch ein solches Plumpsklo. 😉 Auch während meiner Bergwanderzeiten habe ich auf diversen Alm- und Berghütten Donnerbalken benutzen müssen, so etwas wie Hyklos gab es damals natürlich noch nicht…
      Das täuscht, die alten Almkaser und Bauernhäuser hielten allen Unbillen der Witterung statt. 😉

  3. Ich hätte schon wieder ein paar Lieblingsteile, die ich am liebsten „entwenden“ würde, um um ihnen ein liebevolles neues Heim zu geben – der Ofen ist echt ein Traum!!!

  4. Deine „Zeitreise-Serie“ hat mir besonders gut gefallen. Durch meine Abwesenheit habe ich nicht jedes Mal kommentieren können, deshalb mache ich es hiermit global. Alle Fotos sind wieder spitzenmäßig. Danke, dass wir diese „Reise“ mitmachen durften! Alles Liebe, 👍😁💙🌹

    • Den Ausflug nach Glentleiten habe ich auch sehr intensiv erlebt. Ich hatte es mir so lange schon gewünscht, endlich einmal diesem Freilichtmuseum wieder einen Besuch abstatten zu können.
      Herzliche Grüße!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.