19 Kommentare zu “Ein grün-bunter Wirbel (2)…

  1. Schöne ERinnerungen, die da wieder hochkommen. Und was für ein Spektakel; da braucht man keinen Fasching 😉

  2. Ich mag die Iren und Irland auch, allerdings sehe ich keinen Grund den St. Patricks Day zu feiern. An dem Tag, an dem sich die katholische Kirche in Irland breit gemacht hat und die Druiden (Schlangen, wegen ihrer Schlangetattos an den Armen) vertrieben, sehe ich nichts feiern wertes.

    • So gesehen hast du natürlich vollkommen recht, liebe Karin…
      Ich bin sicher, den meisten Menschen vieler Nationen, die entweder bei der Parade mit gingen bzw. an der Straße standen, ging es auch viel mehr um das fröhliche Beisammensein, die herrlichen Kostüme, die Musik, um den Spaß an der Freud, als um die religiösen Hintergründe. 😉

    • Ich finde es sehr schade, und auch irgendwie ärgerlich und kränkend, dass du dir oftmals nicht die Zeit nimmst, meine Posts zu lesen bzw. zu betrachten, sondern mich lediglich, wie so viele andere Mitblogger/innen mit deiner Art Copy & Paste-Kommentaren bedenkst…

      • da irrst du dich aber echt, ich lese deine Beiträge sehr oft vollständig durch, nur manchmal fehlt die Zeit für mehr Kommentar

        • Mir ist es lieber, es melden sich Mitblogger/innen bei mir, der/die sich auch die Zeit für sinnvolle Kommentare nehmen, anstatt einfach hastig irgendwelche auf den ersten Blick häufig recht sinnentleerte Halbsätze usw. hinzuklatschen, bei denen ich schon sehr oft überlegen muss, was damit eigentlich gemeint sein soll. 😉

      • übrigens, bekommst du meine Beträge auch zu sehen?
        Weil ich da noch (eigentlich kaum) nicht viel gelesen habe, allerdings fühle dich nun bitte nicht angegriffen, ist doch jedem seine eigene Sache, was er liest und kommentiert

  3. Das ist wieder ein sehr aussagekräftiges und buntes Foto-Set, liebe Margot. Besonders witzig ist ja der angehängte rot/orange farbene Bart….hihihi.
    In der Tat habe ich bei meinen Besuchen in Irland festgestellt, dass sehr viele Menschen dort mit Stolz ihre roten Haare tragen.
    LG von Rosie

    • Danke, liebe Rosie. 🙂
      Ja, es waren viele solch falsch „Bebartete“ jeglichen Alters zu sehen. 😉 Und natürlich auch etliche echte Rothaarige. Ich glaube, im letzten Teil habe ich einige aufgenommen. 😉
      Liebe Grüße!

  4. Bei solch einem Fest kommen natürlich wieder Erinnerungen auf. Eine schöne Deutsch/Irische Geschichte. Tolle Bilder. L.G.

    • Ja, das sind Erinnerungen, die sehr lange Jahre völlig in der Versenkung verschwunden gewesen sind. 😉
      Danke schön!

  5. Ich auch sehr wie ich schon schrieb . Dein Arbeitskollege Johnny war wie es ausschaut ein ganz besonderes irishes Original. Oha Ausbilder bei der Fremdenlegion. Kann ich gut verstehen das ihr euch schnell angefreundet hattet, und ein besonderes nettes Kompliment von im: “This is my lovely Martha, she is a Bayrisch Irish.”…

    • Das ist der Johnny gewesen, hoffentlich ist er’s immer noch, liebe Elke. Er muss früher ein ganz harter Knochen gewesen sein, wie man so sagt. Einer seiner früheren Gefährten bei der Fremdenlegion hat uns mal ein bisschen was über die Fremdenlegion erzählt, und das hat uns sehr beeindruckt…
      Auf dieses Kompliment bin ich immer noch stolz. 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.