25 Kommentare zu “Spätwinternachmittag am Tegernsee…

  1. Am Tegernsee war ich einmal als Kind mit meinem Vater. Ist also lange her…. in meiner Zeit in Bayern habe ich es dahin nicht geschafft. Schöne Ansichten hast Du mal wieder mitgebracht. Ob ich wegen Deiner Bilder neulich so einen Heißhunger auf Weißwürste hatte 🙂 ? Ich freue mich schon auf die Fortsetzung Deines Ausflugs an den Tegernsee.

    Liken

    • Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich bis Freitag noch nie am Tegernsee gewesen bin, obwohl München nur knapp sechzig Kilometer davon entfernt ist. 😉
      Das wäre möglich – vielleicht hast du aber auch ein bisschen Sehnsucht nach Bayern. 😉

      Liken

  2. Wie schön, dass du bei deinen Wanderungen nun im Oberland angekommen bist. Für mich ist’s die schönste, die allerschönste Alpengegend, besonders die Ecke Schliersee/Fischbachau/Bayerischzell/Wendelstein. Der Onkel meiner Mutter hatte dort (in Birkenstein) ein Hotel und ich war fast immer in den Ferien auch dort für ein paar Tage oder Wochen. Kleines Kinderparadies und für mich ein Stück Heimat, das tief in meiner Seele ruht.
    Ich hoffe auf noch sehr viele Bilder und Berichte von dort, liebe Margot.
    Liebe Grüße
    Elke

    Liken

    • Und ich habe so viel Interessantes gesehen, was ich genauer erkunden möchte! Und deshalb wirst du ganz bestimmt noch sehr viele Bilder und Posts vom Oberland sehen, liebe Ele.
      Herzliche Grüße!

      Liken

  3. Das letzte Mal, dass sich hier in der Region ein Adeliger länger Zeit niedergelassen hatte war um 1560, ein Ritter Stöckl v. Rottach-Egern. Der hatte sich zu Tode ges….ffen. 😉

    Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.