10 Kommentare zu “Wegschauen, Zuschauen, Mitmachen…

  1. Mich erschüttert es immer wieder aufs Neue, wenn ich mit dieser schrecklichen Zeit in irgendeiner Form konfrontiert werde. Und doch interessiert sie mich sehr.

  2. Das „Wegsehen“ das wurde damals sehr GROSS geschrieben. Aber leider auch heutzutage sieht man sehr gerne weg

    • Da bin ich ganz deiner Meinung, liebe Vivi! Und es wird schon wieder – wie es damals auch der Fall war – klein geredet und beschönigt.

  3. Die Kirchen haben sich damals nicht gerade mit Ruhm bekleckert.
    Umso mehr würdige ich die Einzelnen, die sich innerhalb der Kirche gegen dieses Regime gestellt haben.

    Wegschauen ist heute wieder/immer noch gängige Praxis, es ist zum Haareraufen.

    Was die damalige Zeit angeht, so finde ich die Mitläufer fast noch schlimmer als die eigentlichen Täter, denn sie waren soviele, dass sie Adolf erst möglich gemacht haben.

    • Nein, das haben sich die Katholische und Evangelische Kirche in der Tat nicht…
      Was das Wegschauen und die Mitläufer anbelangt, da bin ich mit dir ganz und gar einer Meinung, liebe Lilly.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.