34 Kommentare zu “Dies und das…

    • Danke! 🙂 Da hat es sich wieder einmal als unschätzbarer Vorteil erwiesen, dass unsere Garderobenräume in der Residenz so hoch oben liegen. Auch wenn die meisten von uns Tag um Tag das lange und steile Treppenhaus verfluchen. 😉

      Gefällt 2 Personen

  1. Nun ja, es ist immer die Frage, wie man ‚Angst‘ definiert. Es gibt wohl Gründe, besorgt zu sein, mögliche Auswirkungen zu bedenken und dann Maßnahmen dagegen zu ergreifen.
    Persönlich keine angst zu haben ist natürlich eine gute Sache und ich freue mich, dass es dir gut geht.
    LG, Ingrid
    P.S. Ein dramatisches Wolkenbild 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Angst ist für mich etwas Irrationales und das logische Denken, die Vernunft Beeinträchtigendes, den Geist Lähmendes. 😉 Ich habe schon einige Male die Erfahrung machen dürfen, dass immer dann, wenn ich Ängste über Bord geworfen hatte, sich binnen kurzem die Lösungen für ein oder mehrere aktuelle Probleme darboten…
      Die Erleichterung darüber, dass dem guten Onkel Doktor wohl doch kein Kunstfehler unterlaufen ist, und die Schmerzfreiheit in Hüfte und Bein in dem Maße wächst, wie sich die Muskeln und Nerven regenerieren, erfreut mich schon sehr. 🙂
      Zur Zeit gibt es öfters diese dramatischen Himmel- und Wolkenstimmungen.
      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

  2. Angst ist ja ein schlechter Ratgeber – so sagt man. Dennoch haben wir ein Recht auf unsere Ängste. Gut finde ich, dass Du damit „arbeitest“ und auch bereit bist, Dich dieser zu stellen. Diese Schmerzphasen kenne ich ja – nur eben, weil ich mit meiner Hüfte nicht zum Arzt gehe und auch keine Schmerzmittel einnehmen darf. So lebte es sich bisschen dahin.
    Ich hoffe so sehr, dass sich Deine Schmerzen bald verflüchtigen. Könntest Du dem Arzt nicht mal auf den „Zahn fühlen“?

    Die Fotos sind einfach himmlisch!

    Liebe Sonntagsgrüße von
    Sylvia

    Gefällt 1 Person

    • Ja, weil Angst sehr oft den Geist lähmt und auch die Perspektive verdunkelt, die Sicht auf die Dinge im allgemeinen und besonderen. Ich werde mir in Zukunft weder von den Medien noch den lieben Mitmenschen Ängste einflößen lassen, basta, punktum. 😉
      Du solltest mit deiner Hüfte aber doch mal einen Arzt aufsuchen, das wird ja nicht besser, sondern verschlechtert sich eher noch…
      Je mehr die Muskeln und die Nerven sich regenerieren, umso weniger werden die Schmerzen, diese Feststellung durfte ich jetzt machen. Und der Genesungsprozess zieht sich zwar, liegt aber immer noch im Bereich des Normalen, bei manchen Fällen (wenn zum Beispiel sehr lange Zeit vor der OP eine Fehlhaltung bzw. ein falsches Gangbild vorgelegen hat) kann es durchaus ein halbes Jahr dauern. Nach dem gestrigen Tag bin ich mir sehr sicher, dass innerhalb der nächsten Zeit alles gut werden wird. 😉
      Danke schön!
      Liebe Sonntagabendgrüße!

      Gefällt 1 Person

  3. manchmal hat man so Zeiten, wo die Angst ueberwiegt und alles andere in den Hintergrund drueckt. Ich freu mich, dass es wieder vorbei ist und deine Zukunft wieder ein klein weniger Rosarot erscheint. Deine Bilder sind Klasse
    ich mache im Moment mal wieder etwas Pause, zuviel um die Ohren mit Familie

    Gefällt 1 Person

    • Ich bin auch sehr erleichtert, dass für dieses Mal die Angstphase überwunden ist. 😉
      Danke schön, liebe Vivi. Ich habe schon bei dir gelesen, dass du zur Zeit wieder viel mit deiner Familie zu tun hast.
      Herzliche Grüße!

      Gefällt mir

  4. Ein guter Entschluss, mutig nach vorn zu sehen. Um dort hin zu kommen, muss man sich mit seiner Angst vermutlich erst anfreunden, und sich dann liebevoll von ihr verabschieden.
    Sehr schöne Aufnahmen! Ich wünsche dir einen schönen Abend ☼

    Gefällt mir

  5. Ja genau, Angst lähmt. Und genau deswegen ist es ja so schwierig, aus diesen Phasen wieder herauszukommen. Du hast das gut gemeistert, Glückwunsch :-). Die Bilder sind wunderschön!

    Gefällt mir

    • Die kleinen Schönheiten und Nettigkeiten des Alltags und die beruhigende Beobachtung, dass rundum eigentlich alles so läuft wie gewohnt, obwohl so Viele „Krise! Krise!“ schreien – das hat mich aus der Angst heraus geholt. 😉
      Danke schön, liebe Gaby!

      Gefällt mir

  6. Deine Angst um dich kann ich gut verstehen.
    Nun ist sie besiegt. Und sogar die Arbeit macht Hoffnung.
    Geh es langsam an mit deinem perfekten Gang.
    die Himmelsfotos sind ne Wucht und die Musiker verstehen sich bestens, kann man sehen.
    deine Bärbel

    Gefällt mir

    • Es scheint zur Zeit nicht so einfach für die Disponenten zu sein, genügend Dienste für alle Mitarbeiter aufzustöbern. Aber solche Phasen hat es schon einige Male gegeben, und wir haben sie bislang allesamt überstanden. 😉
      Üben, üben, üben, immer fleißig üben – das muss ich, sonst wird das noch lange nix mit dem perfekten Gang. 😉 Heute abend war ich wieder im Schwimmbad, bin fleißig geschwommen, und habe Wasser- und „Trocken“gymnastik gemacht. 😉
      Danke schön! 🙂 Ja, die Jungs harmonieren gut miteinander.
      Herzliche Grüße!

      Gefällt mir

  7. Fein, dass du wieder da bist, weil es das Gleichmaß in Bloggerhausen durchbricht, was du schreibst.
    Zumindest finde ich das.
    Die Ängste kann ich verstehen. Ich kenne sie auch und ich weiß, dass das ich nicht viel dagegen zu setzen habe. Bis jetzt konnte ich mich immer am Kragen nehmen und ich hoffe, dass es so bleibt.
    Du hast eine Zusatzschicht bekommen. Reich wirdt du davon bestimmt nicht. Aber du hattest einen schönen Abend, trotz Trappel an der Garderobe und schmerzender Hüfte. Bewahr dir diese Freude. Sie ist sehr viel.
    Gruß von der Gudrun.

    Gefällt mir

    • Das ist ein ganz wundervolles Kompliment, liebe Gudrun. Ich danke dir sehr dafür.
      Ja, ich hoffe auch, dass ich weiterhin dazu in der Lage sein werde, mich aus meinen Ängsten zu befreien. Und dir wünsche ich das auch, von Herzen…
      Mit etwas Glück und Rückenwind werde ich in Zukunft des Öfteren Zusatzschichten bekommen. 😉 Jetzt kommt die Zeit der Jacken und Mäntel, also die Garderoben-Saison. Und etliche Feiertage, an welchen sich immer schwer Personal findn lässt. 😉
      Ich habe den Abend im Theater sehr genossen – die leuchtenden Kinderaugen, die Begeisterung und den Beifall, die schöne Musik. Ich freue mich schon darauf, vielleicht wieder etwas mehr Zeit im Prinzregenten- oder einem anderen Theater verbringen zu dürfen.
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  8. Tolle Bilder. Jeder hat seine eigene Gang-Art. Sei stolz darauf. Einzigartig zu sein ist nicht schlimm. Ich mag dich egal wie du läufst. GLG Odie

    Gefällt mir

    • Danke schön! 🙂 Seit heute beginne ich, im wahrsten Sinne des Wortes rund zu laufen. Es fühlt sich so was von großartig an, dass ich meine Freude gar nicht in Worte fassen kann – mir stehen grad die Tränen in den Augen. 😀
      ❤ lichst!

      Gefällt 1 Person

      • Du wirst wunderschön Laufen. Ich habe auch einen sehr steifen und staksigen Gang. Aber mein Frauchen liebt mich egal wie ich laufe. GLG Odie

        Gefällt mir

  9. Traumhafte Fotos hast du da gemacht. Schade das du nach so langer Zeit immer noch nicht schmerzfrei bist. Hast du schon mal deine Beine vermessen lassen. Bei so einer Operation kann es schon mal vorkommen das, ein Bein kürzer oder länger geworden ist. Da kann man aber Ausgleich schaffen. Übrigens ich war heute ebenfalls wegen meiner Hüfte zur Kontrolluntersuchung. Alle drei Jahre wird diese Kontrolle durchgeführt. Alles Bestens und das nach 15 Jahren.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend. L.G.

    Gefällt mir

    • Danke schön! 🙂
      Das rechte Bein ist ca. 1,3 Zentimeter länger als das linke, das hat mein Orthopäde bereits nach meiner Entlassung aus der Reha vermessen. Seitdem habe ich links an den Schuhen, die ich für gewöhnlich trage, Sohlenerhöhungen.
      Langsam wird’s mit dem richtig schönen und ungestörten Gang. Wenn man über einen längeren Zeitraum eine Fehlhaltung hatte und gehinkt hat, dann kann es schon vorkommen, dass es bis zu einem halben Jahr dauern kann, bis sich der Körper mit den neuen Umständen sozusagen arrangiert hat. Aber wie gesagt, allmählich wird’s richtig, richtig, richtig gut. 😀
      Im Juni, also ein Jahr nach der OP, muss ich zur ersten Kontrolluntersuchung, da werden dann auch neue Röntgenaufnahmen angefertigt.
      Ich freue mich sehr, dass mit deiner Hüfte alles zum besten steht, lieber Lutz.
      Hab du auch einen schönen Abend!

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.