28 Kommentare zu “Fleißige Hummelchen…

  1. Da sieht man mal wieder, was ein Herzinfarkt für vorteile hat: Ich konnte mich ins Bett werfen, wie ich wollte 😉

    Die Anflughummel ist super geworden.

    Gefällt mir

  2. liebe Margot, auch das wird wieder vorrueber gehen. Nimm es mit Geduld und Humor weiterhin, so wie bis jetzt, das ist das einzigste was man da machen kann. Alles Liebe

    Gefällt mir

    • Ganz bestimmt wird es eines nicht mehr allzu fernen Tages wieder einfacher werden, sich in der Bettstatt zu bewegen. 😉
      Heute mussten einige Mitpatienten/innen und ich bei der sogenannten Hockergymnastik genau die gleichen Übungen machen wie vor gut einer Woche. Und da ist mir ganz deutlich bewusst geworden, welche Fortschritte ich bereits gemacht habe. 🙂
      ♥liche Grüße!

      Gefällt mir

      • Hallo Frau Frei,
        Ihnen von uns allen auch das Beste, vor allem schnelle Genesung! Aber zurzeit ist es außerhalb von MUC sicherlich angenehmer als dort die Autoabgase zu inhalieren.
        LG gez. MWZ

        Gefällt mir

        • Danke schön. 🙂 Allmählich wird’s, ich komme mit der neuen Hüfte immer besser zurecht…
          Ich hatte während der Visite der Stationsärztin heute gehofft, man würde mir noch eine Woche Verlängerung anbieten, da ich so gar keine rechte Lust hab‘, jetzt, im schönsten Sommer, nach München zurück zu kehren. Aber leider, leider hat sich mein Wunsch nicht erfüllt. 😉
          Liebe Grüße!

          Gefällt mir

  3. Hab Geduld . Das wird schon . Ich mußte damals noch 3 Wochen auf dem Rücken schlafen. Anschließend genau das gleiche Prozedere wie bei dir. aber das geht vorbei. Ich wünsche es dir , das bald Normalität eintritt. L.G.

    Gefällt mir

  4. Spitzen-Fotos! 🙂 einfach Klasse!
    Und noch besser sind deine Fortschritte … endlich hört man mal etwas Positives von solchen OPs!
    LG ❤

    Gefällt mir

    • Danke schön! 🙂
      Ich bin heilfroh und dankbar, dass ich mich dieser Operation unterzogen habe, liebe Rose. Ich gehe jetzt schon – zwar noch mit Unterstützung der Gehhilfen, aber immerhin – besser als in den Monaten vor dem Eingriff. 😉
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  5. Ich vermute, dass Tiere sehr viel mehr über das Wetter wissen als wir, dass sie es spüren. Aber das werden wir nie erfahren.
    Dass das Schlafen solche Probleme macht, hätte ich nicht gedacht. Aber es ist sicher wichtig für den Erfolg, dass du dich genau daran hältst. Um so eher wirst du wieder ganz hergestellt sein.
    Liebe Grüße und Geduld,
    Ingrid

    Gefällt mir

    • Man gewöhnt sich mit der Zeit an die „Turnerei“ im Bett. Und ich fühle mich eigentlich nur sehr selten unausgeschlafen. Das Wichtigste ist, dass eine sogenannte Luxation, ein Auskugeln des künstlichen Gelenks, vermieden wird. Da die Gelenkkapsel während der OP aufgeschnitten und nach Einsetzen der Endoprothese wieder zusammen genäht wurde, und das Abheilen zwischen sechs und zehn Wochen dauert, ist es ganz, ganz wichtig, in dieser Zeit bestimmte Bewegungen nicht zu machen. In einigen Wochen werde ich mich ganz bestimmt wieder völlig unbeschwert von einer Seite auf die andere rollen können, und über das jetzige nächtliche „Procedere“ lachen. 😉
      ♥liche Grüße!

      Gefällt 1 Person

  6. Wo du alles drauf achten musst beim Umdrehen, da musst du ja hellwach sein.
    Und das schaffst du alles allein? – Meine Hochachtung!
    Liebe Grüße Bärbel

    Gefällt mir

    • Inzwischen habe ich mich an die Prozedur gewöhnt, und kann sie quasi im Halbschlaf absolvieren. 😉 Es ist zur Zeit noch ungemein wichtig, gewisse Regeln einzuhalten: Der Winkel zwischen Oberkörper und Oberschenkel darf nie 90° unterschreiten, man darf die Beine nicht übereinander schlagen – vor allem nicht das operierte über das gesunde – man darf sich nicht bücken, keine ruckartigen Bewegungen mit dem Oberkörper ausführen, das Bein nicht einwärts drehen, weil eben bis zur 6. bis 10. Woche nach der OP die durchtrennte und wieder zusammen genähte Gelenkkapsel noch nicht stabil ist, und es deshalb leichter zur Luxation – dem Auskugeln – des künstlichen Hüftgelenks kommen kann. 😉
      Yepp, ganz alleine – ist ein gutes Nacht-Training. 😉

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.