Marthas Momente-Sammlung

Glück ist die Summe schöner Momente

„Der ewige Zweite“…

… So wurde etliche Jahre lang mitleidig-scherzhaft der junge, englische Darts-Profi Michael Smith bezeichnet – obwohl sein Spitzname eigentlich Bully Boy lautet (Jeder Darts-Profi hat einen Spitznamen, das gehört zu den liebenswerten Eigenheiten dieses Sports 😉 ). „Der ewige Zweite“ – bis zum Sonntag Abend…

… Das Darts-Spielen brachte sich der in St. Helens an der Nordwestküste Englands geborene und aufgewachsene Michael im Alter von fünfzehn Jahren selbst bei, als er nach einem schweren Fahrradunfall mit gebrochener Hüfte sechzehn Wochen lang im Krankenhaus im Rollstuhl sitzen und an Krücken gehen musste. Ihm war langweilig, so ließ er sich ein Board samt Pfeile besorgen. Schnell wurde ihm klar, dass ihm diese Sportart sehr leicht fiel und viel Freude machte. Nachdem er wieder genesen war, dauerte es nicht lange, und er gewann in seiner Heimat zunächst kleine Kneipenturniere, danach immer größere regionale sowie überregionale Wettkämpfe…

… Ende Februar 2011 siegte er in seinem ersten PDC (Professional Darts Corporation) Pro Tour Event, worauf er seine Abschlussprüfung als Schreinergeselle mit voller Absicht verpasste und sich die Brötchen seitdem als professioneller Dartsspieler verdient…

… Obwohl er seit etlichen Jahren schon für viele Expert:Innen als einer der überragendsten Akteure der internationalen Dartsszene gilt, vor allem seines scheinbar völlig mühelosen, rasanten und eleganten Wurfstils und seiner im Idealfall enorm hohen Trefferquoten auf die Doppel und Tripple wegen, blieben Bully Boy Siege bei großen PDC-Veranstaltungen stets verwehrt. Wobei häufig die Ursachen eher in seiner unausgeglichenen seelischen Verfassung und erheblichen Selbstzweifeln zu finden waren denn in sportlichen Fehlern. Ob bei zwei Weltmeisterschaften, einer Europameisterschaft, dem World Matchplay, Grand Slam of Darts, der Premier Darts League etc. – acht Mal schaffte es der junge Darts-Champion dank hervorragender Leistungen zwar ins Finale, zog dann allerdings stets den Kürzeren. Als würde ein Fluch über ihm hängen. Beim WM-Endspiel am 03. Januar 2022 ist sein letztendlich vergeblicher körperlicher und psychischer Einsatz dermaßen intensiv gewesen, dass er nach der Niederlage von 5 zu 7 Sätzen gegen den PDC-Paradiesvogel, den Schotten Peter Wright (ein Original mit knallbunter Irokesenfrisur, künstlerischen Kopfbemalungen und farbenprächtigen, stets wechselnden Outfits), auf der Bühne einen Weinkrampf erlitt…

… Nun ist allerdings zu meiner ganz großen Freude am Sonntag im Endspiel des Grand Slam of Darts der Bann des Michael Smith gebrochen worden! Er besiegte seinen Kontrahenten, den gleichfalls noch recht jungen Engländers Nathan Aspinall, mit beachtlichen 16 : 5 Legs und sicherte sich somit seinen ersten Sieg in einem PDC Major Turnier Event…

… Der Bully Boy ließ sich nach dem letzten Dart vor lauter Freude und Erleichterung zu einem Purzelbaum auf der Bühne hinreissen. So weit ging ich nicht, aber da er seit einer Weile schon zu meinen Lieblings-Darts-Athleten zählt, führte ich einen ordentlichen Freudentanz auf…

Photo: Sven Mandel

… Nicht nur Michael Smith überraschte beim Grand Slam of Darts positiv. Dem Holländer Raymond van Barneveld, fünffacher PDC-Weltmeister, gelang nach zwei Jahren Pause ein sensationelles Comeback. Eigentlich hatte er während der WM 2020 nach einem blamablen Vorrundenaus seine Karriere als Profispieler bereits an den Nagel gehängt, nun jedoch einen Neuanfang gewagt – sehr erfolgreich, er erreichte letzte Woche das Halbfinale, wo er nach einem unfassbar spannenden Spiel Michael Smith mit 12 : 16 unterlag…

… Die zweite Überraschung des Turniers war der nordirische, einundzwanzigjährige Newcomer Josh Rock, der quasi aus dem Nichts seit kurzem in der professionellen Dartsszene kometengleich aufscheint, und die PDC-Weltelite gar kräftig aufmischt. Im Achtelfinale gegen den Weltranglisten-Dritten Michael van Gerwen sorgte er mit einem Neun-Darter (ein perfekter Durchgang bei einem 501er Dartsspiel) für Furore…

… Ich bin alles andere als eine Expertin, und will mich jetzt auch nicht weit aus dem Fenster lehnen – aber mein Eindruck ist, dass die kommende PDC-Darts-WM vom 15. Dezember 2022 bis einschließlich 03. Januar 2023 die aufregendste und spannendste aller Zeiten werden könnte! – Leute, vergesst die Fußball-WM! Schaut Darts! Keine Konflikte, keine Intrigen, geschweige denn große Skandale, Korruptionen und Mauscheleien, keine Menschenrechtsverstöße, rechtsradikale Fangruppen und Homophobie, dafür aber verdammt viel Spannung, sportliche Höchstleistungen, originelle Athleten, bunt kostümiertes Publikum, Kurzweil, Freude und jede Menge Spaß!…  😉


8 Antworten zu “„Der ewige Zweite“…”

  1. Wenn ich Fußball-Fan wäre, würde ich sofort umsteigen und mir diese skandalöse Wüstenveranstaltung nicht anschauen. Aber nachdem mich Fussball ohnehin nicht interessiert …

  2. Liebe Martha, ich muss gestehen, dass in Null Ahnung von den Dingen habe, von denen Du so begeistert und spannend berichtest. Trotzdem wünsche ich Dir eine spannende Zeit und viel Spaß bei der kommenden Weltmeisterschaft. Mögen Deine Favotiten erfolgreich sein!
    Herzliche Grüße Hedwig

    • Das macht nichts, liebe Hedwig. Darts macht auch Spaß, wenn man keine Ahnung davon hat. 😉
      Vielen Dank! Ich werde ab dem 15. Dezember wohl ununterbrochen am Daumen drücken sein, weil mir so viele Spieler:Innen gefallen. 😉
      Ich grüße dich herzlich zurück!

  3. Ich habe noch nie ein professionelles Darts-Tunier gesehen, ich habe eigentlich noch nie Darts-Spiele angeschaut. Ich kenne diese Sportart eigentlich nur als Freizeitbeschäftigung im Sommer, wenn so eine Scheibe an einem Baum angebracht wird und ein paar Pfeile danach geworfen werden. ☹️
    Dein Bericht klingt sehr interessant und lädt eigentlich dazu ein, dass man sich mehr dafür interessiert. Und nach dem Lesen kann ich mir vorstellen, womit du dir ab dem 15.12. die Zeit vertreibst!
    VG
    Christa

    • Ich bin vor vierzehn Jahren beim Zappen durchs TV-Programm mal ganz zufällig in ein professionelles Dart-Turnier geraten, und völlig fasziniert hängen geblieben. Zuvor ist mir so was auch völlig unbekannt gewesen. Und seitdem bin ich Fan, und verfolge so weit als möglich jeden größeren Wettkampf, habe mir sogar schon mal in Berlin life ein PDC-Turnier mit all den Dart-Größen angesehen. 😉
      Schau mal ‚rein, DAZN und Sport1 übertragen die Darts-WM auf alle Fälle komplett. Vielleicht macht dir das ja dann auch so viel Spaß wie mir.
      Liebe Grüße!

  4. Da haben wir ja etwas gemeinsam. Würde mich zwar nicht direkt als Fan bezeichnen, bin aber auch fasziniert von diesem Sport. Nachdem in meiner Tennishalle auch eine Scheibe hing, habe ich nach meinem damaligen Training abends mit Trainer und Freunden auch immer noch einige Runden gespielt. Bin aber absolut keine Expertin, war „just for fun“ 😉

Ich freue mich über eure Kommentare! Also haut in die Tasten, ihr Lieben!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This function has been disabled for Marthas Momente-Sammlung.