Marthas Momente-Sammlung

Glück ist die Summe schöner Momente

Entzückende kleine Federviecher…

… An einem normalen Werktag kann es vorkommen, dass man im Nymphenburger Schlosspark beinahe allein auf weiter Flur unterwegs ist. Viele Tiere verlieren ihre angeborene Scheu vor den Menschen und so kann man ganz wundervolle Begegnungen erleben – zum Beispiel mit einem kleinen Rotkehlchen, das keine zwei Meter von mir entfernt auf einem modernden Holzstoß saß…

… Nachdem es mich ein Weilchen betrachtet hatte, flatterte es auf den bemoosten Ast eines Baumes am Wegrand. Zunächst schien es die Akustik zu prüfen: „Scheint zu passen, und ein leises Lüfterl weht auch.“…

… Und dann begann es aus voller Kehle sein umwerfend schönes Lied zu singen…

… Der Gesang des Rotkehlchens schien das perfekte Schlaflied für einen müden Gänsesäger im nahen See zu sein…

… Eine kurze Strecke weiter wurde ich von einem Kleiber eine Weile fest in Augenschein genommen, bevor er sich einer ausgiebigen Gefiederpflege widmete…


26 Antworten zu “Entzückende kleine Federviecher…”

  1. Ach wie schön, dass du auch so ein kleines entzückendes Federknäuel im Bild festhalten konntest, liebe Martha und als Belohnung für dein Interesse sowie Rücksicht sang es dir sogar noch ein schönes Lied!
    Ganz herrliche Bilder, auch von dem Kleiber und mit deiner tollen Kamera so brilliant wie nur möglich konntest du machen! 🤗
    Hab noch einen schönen Tag und ich lasse noch ganz herzliche Grüße hier. 💖🍀🌷

    • Es hatte fast den Anschein, als hätte das Rotkehlchen es darauf angelegt, als Fotomodel zu fungieren. 😉 Und an dem Gesang dieser schönen kleinen Vögel kann ich mich nicht satthören.
      Vielen Dank, liebe Hanne! Ich wünsche dir auch einen feinen Tag, und grüße dich herzlich zurück!

  2. wunderschön sind diese Vogerl. Sie zwitschern bereits am Morgen bevor ich aus dem Bett steige.
    Danke für die schöne Bilderserie.
    Viele Grüße Traudl