27 Kommentare zu “Der Jungfernflug (Teil 2)…

  1. Tolle Geschichte. Ich habe auf den Schlußsatz gewartet …. dann wurde ich wach, ein wenig gerädert, aber es war ein schöner Traum. Der Satz kam aber nicht. Doch kein Traum? Aber sicher ein traumhaftes Erlebnis. WOW …

    Gefällt 2 Personen

  2. Da bin ich nun wirklich wieder mitgeflogen. Bei mir wars zwar ein Motorflugzeug, aber der erste Alleinflug ist mir auch bis heute in Erinnerung. Das Gefühl, den Platz wieder zu sehen und eine gute Landung hinzulegen werde ich nie vergessen.

    Liken

  3. Mein Kommentar ist wohl futsch… das liest sich ja regelrecht spannend 🙂 Ich wäre vor Angst gestorben. Aber ich kann mir vorstellen, das es ein unvergessliches Erlebnis war.

    Liken

    • Fliegen macht nach wie vor keine Angst. Aber auf einem Turm, wie dem Münchner Olympiaturm, da ist mir zumindest in den ersten Minuten schummrig zumute. 😉 Mein Lieblingsonkel – leider viel zu früh verstorben – der mir die Leidenschaft zur Fliegerei vermittelt hatte, war in seinem Motorsegler in der Luft zuhause wie ein Fisch im Wasser – und wenn er Seilbahn fahren musste, musste er mit geschlossenen Augen auf dem Boden der Kabine kauern, weil er es sonst vor Angst nicht ertragen hätte. 😉

      Gefällt 1 Person

  4. Mit großem Vergnügen las ich diesen Bericht von Deinem Jungfernflug auf dem Segelflugzeug. Das muß ein grandioses Gefühl sein, dann auch gleich noch einen Aufwind oder ne Thermik zu finden. Und ich kann nachvollziehen, wie Dir da der Hintern auf Grundeis ging beim ersten Landeanflug. Aber Du hast ja ne Bilderbuchlandung hingelegt. Das sind eben auch Dinge, die frau zeitlebens nicht vergißt. Und das ist gut so. Danke, daß Du mich auf Deinen Erstflug mitgenommen hast. Und ganz liebe Grüße aus dem pommerschen Plattland vom ollen grauen Wolf.

    Liken

    • Nein, einen Alleinflug vergisst man/frau nie wieder. Auch wenn die Erinnerungen an jene schöne, wilde, aufregende Zeit erst jetzt wieder so richtig in mein Gedächtnis zurück gekehrt sind, als ich zufällig unter einem Wust uralter Dokumente das Foto von mir ausgegraben hatte. 😉
      Herzliche Grüße!

      Liken

  5. dann stell dir mal vor wie es dir ginge, wenn du am münchner olympiaturm stehen würdest, und der dreimal so hoch wäre und du da stehst ohne schützendes gitter davor!
    so ungefähr wäre mein gefühl in deinem segelflieger! 🙂
    das hast du ganz alleine geschafft- unglaublich toll!
    ich bin ängstlich beim fliegen und umso mehr bewundere ich dich, was du da geschafft hast bei deinem ersten alleinflug!
    das mußte eine tolle zeit in deinem leben gewesen sein und du hast denen ersten alleinflug wunderbar beschrieben, man ist richtig live dabei! dankeschön.

    Liken

    • Unsere Fluglehrer haben oft betont, dass das Gefährlichste am Segelfliegen die Auto- bzw. Radfahrt vom Hotel zum Flugplatz sei. 😉
      Na ja, ich hatte schon sehr gute Ausbilder, und die ruhige Art meines Lehrers hat viel dazu beigetragen, dass ich diesen Alleinflug so gut gemeistert hatte, und so viel Freude dabei empfinden konnte. 😉
      Ich danke dir, liebe Christine, und wünsche dir einen schönen Tag!

      Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.