39 Kommentare zu “Auf dem Prato della Valle…

  1. diese Bilder sind einfach Klasse geworden, Eines besser und schoener als das andere, wie Studio Bilder. Ich bin begeistert

  2. Tolle Bilder! Aber ich finde es gut, dass du zumeist auf den Oberkörper fokussiert hast. So wundervoll der obere Teil des Kleides ist, so fürchterlich finde ich den Rest… wie kann man nur so wundervoll elegant-verspielte Spitze mit diesem explodierten Tüllbonbon kombinieren?!

    • Danke schön. 🙂 Ich habe deswegen vor allem die obere Partie und das Gesicht fotografiert, weil ich es recht abstrakt fand, dass die junge Dame unter dem Kleid schwarze Leggins und dazu Turnschuhe getragen hat. 😉 Ich kann’s durchaus verstehen, es war halt doch noch nicht allzu warm, und in High-Heels läuft es sich auch nicht so gut, aber fotogen war diese Kombination keinesfalls. 😉

  3. Liebe Freidenkerin, vielen Dank :). Das mit der Zeit kenne ich sehr gut. Ich verliere sie auch immer, wenn ich fotografiere oder meine Bilder bearbeite. Das ist aber ein gutes Zeichen, weil es dir Spaß macht! Schöne Bilder! Lg bilere

  4. Hast du gefragt, ob du dich bei dem Shooting beteiligen darfst? 🙂
    Die Bilder und die Bearbeitung sind dir wirklich sehr gut gelungen.
    Meine Favoriten sind die beiden Schwarzweißen und das Große dazwischen.

    • Nein, habe ich nicht. Man hat mich mit einem gutmütigen Lächeln zur Kenntnis genommen und mich mitlaufen und mitknipsen lassen. Wenn man sich durch meine Aktivitäten gestört gefühlt hätte, dann hätten die Damen mir das sicherlich zu verstehen gegeben. 😉
      Danke schön! 🙂

      • Cool… typisch Italiener… hier wäre man dir bestimmt wieder auf die Füße getreten 😉
        Danke für deine Karte. Sie kam heute an 🙂

        • Ja, ich denke auch, dass es mit dieser immer noch typischen italienischen Einstellung „leben und leben lassen“ zu tun hat. Die übrigens in Padua sehr häufig anzutreffen gewesen ist. Das hat mir an diesem Aufenthalt noch besser gefallen als die schönen Sehenswürdigkeiten. Die Padovaner/innen sind wohltuend liebenswürdige und freundliche Zeitgenossen…
          Sehr gerne! 🙂

  5. Ach, was soll’s, liebe Freidenkerin. Schlafen kann man auch andermal. Die Nachtschicht hat sich gelohnt, denn es sind tolle Bilder.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.