27 Kommentare zu “Jene Wetterlage namens Fön,…

    • Danke schön. 🙂 Heute war wegen dem Wüstenstaub eine ganz besondere Lichtstimmung… Und dabei hätte ich ums Haar dem inneren Schweinehund nachgegeben, und mich faulenzenderweise daheim aufs Canapeé gehauen. 😉

      Gefällt 3 Personen

  1. Saharastaub hatten wir manchmal auf unserem Auto. Das sah nicht so schön aus wie bei euch. Am schlimmsten nach Nieselregen.
    Aber der Blick auf die Berge ist herrlich

    Liken

    • Ja, auf den Straßen, Autos, Dächern und dem Schnee in den Bergen wirkt der Saharastaub auch ganz schön schmutzig…
      Aber in der Luft sorgt er natürlich für großartige Lichteffekte. 😉

      Liken

    • Das stimmt. 🙂 Mir setzt er seit einigen Jahren gesundheitlich nur insofern zu, als mir die Narbe meiner Hüft-OP ein wenig schmerzt. Aber bei Fön habe ich in der Regel sehr schlechte Laune. 😉

      Gefällt 1 Person

  2. so schön deine föhnbilder sind, ich weiß was du schreibst über die gesundheit und wie der föhn diese beeinträchtig. auch wir gasteiner leben in einem föhntal und man ist jedesmal schon fertig, bevor der kerle zu toben beginnt, der kreislauf und die laune sind im keller.
    der letzte föhn hat uns in böckstein, wo ich wohne, den kompletten schnee ( es war traumwinter) weggenommen, die loipe und die rodelbahn zerstört…und in den letzten jahren kommt der föhn so oft im winter! *grrrr*

    Liken

    • Ich kann das sehr gut nachvollziehen, liebe Christine. Ich bin in Berchtesgaden aufgewachsen, und das ist auch ein arges Fönloch, dagegen ist das, was sich hier in München „föntechnisch“ tut, nur mehr ein mildes Lüftchen. 😉

      Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.