43 Kommentare zu “Gehobene Unterhaltung zweier Studentinnen im Bus…

    • Ich habe die Unterhaltung der beiden Mädels lediglich ein wenig gekürzt, ansonsten hat sie sich genau so abgespielt. Wenn ich für jedes „geil“ einen Euro bekommen hätte, dann hätte ich von dem Geld etwas Feines – Geiles :mrgreen: – unternehmen können.

      Gefällt 1 Person

      • Hallo! Sorry, wieder mal (zu) spät dran! Ich hoffe, Sie hatten einen schönen Tag. Sonnig war er bei uns hier, aber bibbernd kalt. Morgen sollen wir total sibirisch beschenkt werden. LG

        Liken

            • Er scheint sich zukünftig eher etwas schonen zu wollen. Am 13. Januar findet der alljährige Neujahrsempfang des VoHo statt, diesmal mit einem völlig geänderten Programm, und ohne das stundenlange Defilée der geladenen Besucher. Der VoHo soll unserem Chefkastellan gesagt haben, dass er keine Lust mehr habe, den Rekord im Dauerhändeschütteln brechen zu wollen. :mrgreen:

              Gefällt 1 Person

                • Ich bin leider am Freitag, 13., als Wachdienst auf der Hochzeitsmesse im kleinen Münchner Messezentrum eingeteilt. 😉 Sonst hätte ich Ihnen wirklich gerne über die Vorbereitungen zum Empfang Bericht erstattet.

                  Liken

    • Nein, das scheint zumindest hier grad eine Renaissance durchzumachen. Das ist mir schon öfters aufgefallen, aber noch nie so deutlich wie am Mittwoch. 😉

      Liken

  1. welch geiles Gespräch, und du hast das auch noch supergeil rübergebracht, das ist aber alles so was von affengeil geel! Ganz dolle Grüsse!

    Liken

    • Echt endgeil, gell! 😆 Frau Hellblond ist übrigens in den Bus eingestiegen, als ich nach getaner Arbeit vorhin nach Hause fuhr. Das Wilde Weib wollte schon aufspringen und rufen: „Ist ja echt so was von geil, Sie wieder zu sehen!“, ich konnte es grade noch zurück halten. :mrgreen:

      Gefällt 1 Person

  2. Dabei hatte geil mal ne ganz andere Bedeutung…naja…Sprache verändert sich und die Welt der Studenten offensichtlich auch. Hab mich über dieses Gespräch sehr amüsiert. Grüße aus dem Leipziger Land.

    Liken

    • Ja, die andere Bedeutung dieses Wörtchens kenne ich auch noch sehr gut! Das traute man sich in meinen wilden Sturm- und Drangzeiten ja in der Öffentlichkeit gar nicht in den Mund zu nehmen! 😆
      Liebe Grüße zurück!

      Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.