16 Kommentare zu “Am Lenbachhaus…

  1. Unter der “Fotografier-Krankheit” leide ich auch und dagegen müssen irgendwelche schlauen Leute kein Kraut entwickeln. Das scheint unheilbar zu sein.

    Liebe Grüße in den Sonntag,
    Anna-Lena

    • Ja, nicht wahr! 🙂 Das ist die einzige Sucht ohne schädliche Nebenwirkungen – wenn man den Haufen Geld außer acht lässt, den man für Objektive, Filter, Bearbeitungs-Software etc. berappen muss. 😉

  2. Sag mal, irgendwie sieht das eher wie Frühling aus Winter aus? Jedenfalls hast Du einen Teil Münchens mal wieder schön in Szene gesetzt! GLG

  3. DAS sehe ich ja nun gar nicht als Krankheit an, schon gar nicht, wenn solch‘ tollen Ergebnisse dabei herauskommen. Die gelbe ‚Ecke‘ mit Blau ist natürlich ‚der Hammer‘.
    Lass dir Zeit mit dem Königsplatz … vorfreuen tu ich mich aber schon jetzt.
    LG, Franka

    P.S. Ein sehr schönes neues Design, auch in dunkel ich weiß: (wegen der Fotos), aber viel schicker als das davor.

    • Ich hatte den Polfilter vergessen, und muss nun – vermutlich morgen, weil’s da wieder so schön sein soll – die gestrige Tour noch einmal spazieren, weil ich einige Schaufensterbilder auch wiederholen möchte. 😉
      Gestern Abend hatte ich mal aus lauter Jux und Dollerei in den Themes herum gestöbert, und dieses sprach mich so an, daß ich mich heute morgen dazu entschlossen habe, nach gut viereinhalb Jahren das Design zu wechseln. 😉
      Liebe Grüße!

  4. Mir würde was fehlen, wenn du geheilt würdest. Deine tollen Fotos begeistern doch vielen bei Word Press. L.G.

    • Ich möchte ja gar nicht geheilt werden – jedenfalls nicht von der „Fotografier-Krankheit“. 😉
      Danke schön, Lutz.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.