10 Kommentare zu “„Das Land unserer Väter“…

  1. Das unterschreibe ich vollumfänglich. Nur das „Der von Deutschland angezettelte 1. Weltkrieg 1914 – 1918…“ würde ich zur Diskussion stellen, denn da kann man anderer Meinung sein. 🙂 Ich zitiere mal „Planet Wissen“:

    „Mittlerweile ist aber die vorherrschende Meinung unter Historikern international, dass alle Kriegsparteien, die von Anfang an dabei waren, eine Teilschuld tragen, beziehungsweise dass alle sich dem Kriegsausbruch hätten entgegenstellen, ja ihn hätten verhindern können. Dass sie es nicht taten, dass sie einen Krieg in Kauf nahmen, machte folglich alle mitschuldig.“

    Gefällt 2 Personen

    • Danke schön! 🙂 Und danke für die gestrige Warnung per Mail. Inzwischen habe ich mit diesen Menschen schon reichlich Erfahrung sammeln dürfen, und ich sehe nicht ein, warum ich mir von solchen Gestalten den Mund verbieten lassen soll. 😉

      Gefällt mir

  2. Bravo! Aber um dies zu begreifen bräuchten die einfach mal den entsprechenden geistigen Horizont. Der scheint bei den Meisten dieser Art jedoch schon auf die bevorstehende Erhöhung des Meeresspiegels hinzuweisen. LOL
    ——————————————-
    Mit „Land der Väter“ hat er sich aber gekonnt aus der Affäre gezogen. Man merkt, dass er Jahre lang in einer Staatskanzlei tätig war.
    Bei uns hier gehts schon seit 25 Jahren ums „Land der Groß- und Urgroßväter“. ;-(
    Ich denke die Wiedervereinigung ist einigen Leuten gar nicht gut bekommen, man hätte die eine zeitlang in einem DDR-nahen Zweitstaat „auslüften“ lassen sollen. 😉

    LG Michael

    Gefällt 1 Person

    • Das Fußvolk der AfD und „Pegidioten/innen“ sowie „Besorgtbürgern/innen“ ist in vielen Fällen geistig etwas unterbelichtet, das stimmt. Die Strippenzieher/innen allerdings sind gar nicht dumm und mit allen Wassern gewaschen. Deshalb auch fortwährend diese sehr sorgfältig gestreuten verbalen Entgleisungen der AfD-Spitzenleute. Somit bleiben sie stets in aller Munde, und wir wissen ja, dass eine Negativpropagande häufig besser wirkt als eine positive. Ich sehe das tagtäglich im Gesichtsbuch. Da gibt es eine Gruppe namens „Nein zur AfD“, eine Initiative, die an sich sehr löblich ist. Nur leider hängen sich die Mitglieder beständig an allem bis ins kleinste Detail auf, was die Braunen so an Schwachfug von sich geben, stellen das bei sich online und verbreiten es dergestalt eifrig weiter. Und vergreifen sich oft genug dabei selbst im Ton. So etwas verursacht meiner Meinung nach mehr Schaden als Nutzen…
      Ja, ich finde auch, dass seinerzeit die Wiedervereinigung zu schnell über die Bühne gegangen ist. Ich dachte, als die Mauer fiel, anfangs auch, dass man nun zuerst einmal einen zweiten demokratienahen deutschen Staat einrichten würde…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s