Marthas Momente-Sammlung

Glück ist die Summe schöner Momente

Rund um den Höglwörther See (1)…

… Ein solider hölzerner Steg überbrückt einige Meter nördlich des Klosters die schmalste Stelle des romantisch-verträumten Gewässers. Schon nach den ersten Schritten verhielt ich gebannt. Ich vernahm das schöne Lied eines Teichrohrsängers, der Lautstärke nach zu schließen musste sich der kleine, gefiederte Künstler in meiner unmittelbaren Nähe befinden. Konzentriert suchte ich mit den Augen den rechterhand liegenden Schilfgürtel ab – und wurde zu meiner großen Freude alsbald fündig! Kaum fünf Meter von mir entfernt wiegte sich das Vogerl an einem Schilfhalm im sanften Sommerwind, und es hatte den Eindruck, als würde er mir sein Ständchen singen. Ich lauschte und knipste hingerissen, bis der Teichrohrsänger nach einer geraumen Weile davon schwirrte. Wieder hatte sich ein fotografischer Wunschtraum nach ungezählten vergeblichen Versuchen erfüllt!…

… Jenseits der Brücke befindet sich entlang des Wegs ein bemerkenswertes Kunstwerk: Die Schlange der Steine. Auf einer Länge von ca. 150 Metern liegen dicht an dicht bemalte Steine in allen Farben, Größen und Variationen. Mittels eines an einem knorrigen Baum angebrachten Plakats laden die Initiatoren dieser Aktion dazu ein, die Schlange mit selbst gestalteten Kreationen zu verlängern. Man hoffe, eines Tages die Umrundung des Sees vollbringen zu können. Ich schaute und staunte und erfreute mich sehr am phantasievollen, teils naiven teils sehr künstlerisch verzierten Gestein…


9 Antworten zu “Rund um den Höglwörther See (1)…”

  1. Ich bewundere Deine Energie! Und die tollen Fotos. Es sieht immer so aus, als habe Münchens Umgebung so viel mehr zu bieten als Hamburg. ich glaube nicht, dass das stimmt. Aber ich kann mich nicht aufraffen, so viele Ausflüge zu machen, um zu beweisen, dass es in Hamburg auch tolle Ausflugsziele gibt.
    Liebe Grüße
    Ulrike

    • Danke, liebe Ulrike. Bei schönem Wetter muss ich einfach raus. 😉 Bei schlechter Witterung, so wie wir sie hier etwa zwei Wochen lang hatten, bin ich allerdings auch ziemlich antriebslos. 😉
      Ich bin mir ganz sicher, dass Hamburgs Umgebung auch sehr viele landschaftlich schöne und interessante Ausflugsziele aufweist. Es tut gut, nach draußen zu gehen und die Heimat zu erforschen…
      Liebe Grüße!

    • moin Ulrike,
      ich habe deinen Kommentar gelesen und kann nur bestätigen, dass Hamburg und Umgebung auch schöne Flecken hat. Ich wohne seit 14 Jahren in Hamburg und bin oft unterwegs (… trotz meiner fast 83 Jahren). Ich hatte mir damals vorgenommen, als Hamburgerin mit „Migrationshintergrund (…eine Rheinländerin aus Köln)“ meine neue Heimat auf diesem Wege kennen zu lernen. Und solange ich noch einigermaßen gut zu Fuß bin, mache ich weiter.
      Ein schönes Wochenende wünsche ich dir 😊

  2. Die bemalten Steine sind eine wunderschöne Idee, Margot, und so schöne Motive sind dabei. Danke fürs Zeigen, und liebe Grüße aus dem Norden in den Süden 😁

    • Zwei Freunde von mir sind begeisterte Steinemaler, beide kommen mich heuer besuchen, Roja Ende Juli, und der Wolfgang Anfang Oktober, und da fahren wir vielleicht nach Höglwörth, damit sie dort einen oder mehrere ihrer schönen Steine ablegen können.
      Herzlich Grüße aus München an die Waterkant!