28 Kommentare zu “Dankbarkeit…

  1. Es kostet nichts, es bewirkt so viel und wird doch so selten benutzte: ein Dankeschön an einen anderen Menschen. Lieben Dank für diesen Beitrag.

  2. Wunderschön geschrieben! Werde ich gleich mal ausdrucken und aufhängen. Wie schnell man doch vergisst, was wirklich wichtig ist.
    Wünsche Ihnen eine schöne Woche! LG Michael

    • Das ist die – so finde ich – einzig wahre Art und Weise, mit solchen Menschen umzugehen und ihnen keine Macht einzuräumen. 😉

    • Ich schaffe das nicht immer, liebe Katrin. Aber ich mache Fortschritte. 😉
      Danke schön, ich bin bereits von @Hedwig Mundorf nominiert worden. Normalerweise nehme ich bei so etwas nicht teil, aber bei dir und Hedwig will ich gerne eine Ausnahme machen. ♥
      Herzliche Grüße!

    • Ja, nicht wahr… Das ist die meiner Meinung nach einzig richtige Art, jenen, die verletzt, gedemütigt, geschadet haben, im Nachhinein keinerlei Macht mehr über einen zuzugestehen…

  3. Genau so ist es, liebe Margot.
    Wie schön, deine Zeilen zu lesen.
    Auch ich frage mich oft: sind wir ein Volk ohne Dankbarkeit geworden.
    Dabei ist es gar nicht so schwierig, sich auf die Dinge zu konzentrieren, für die man dankbar ist, denn das macht uns glücklicher und zufriedener.
    Sonnige Herbstgrüße aus dem Bergischen Land…
    von Rosie

    • Danke, liebe Rosie. ♥
      Uns geht es anscheinend zu gut. Nur wer im Überfluss hat ist undankbar.
      Fast schon winterliche Grüße aus München!

  4. Überwiegend kann ich mich da anschließen. Wer Dankbarkeit empfinden kann, sollte ein zufriedener Mensch sein. Nur der letzte Absatz bereitet mir Probleme.

  5. Liebe Margot, du hast eine ganz besondere Gabe, deine Gedanken so aufschreiben zu koennen. Ich danke dir, dass wir uns schon treffen konnten, speziell denke ich auch an unser erstes Treffen, nur wir beide allein (und dann das MIttagessen mit Mann und Freund) gerne zurueck. Alles Liebe und Gute fuer dich.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.