51 Kommentare zu “Nackte Tatsachen – die Vatertags-Flitzer…

    • Die unangenehmen Betrunkenen habe ich gestern zum Glück nur aus der Ferne – aus der Trambahn – gesehen. 😉

  1. Ich sag’s doch: die Feste feiern, wie sie fallen 😆
    Die Ordnungshüter haben sicher nur ihren Job gemacht und im Inneren geschmunzelt 😉 .

    Amüsierte Grüße
    Anna-Lena

    • Ja, genau – feucht-fröhlich halt. 😆
      So ist es, sonst hätte der Spaß die Jungs teuer zu stehen kommen können. 😉

    • Vielleicht sind das die Ordnungshüter? Ich meine ja nur, gespart wird doch im Moment überall. 😀

  2. Was für aufregende Dinge Du doch erlebst. 🙂 Nackte Jungs am Vatertag bei anarchistischen, nackigen Treiben. Schön

  3. Die Polizisten haben sicherlich innerlich auch schmunzeln müssen und haben es deshalb bei einer Verwarnung belassen. Ich finde es einfach nur lustig.

    • Das hätte an sich sehr leicht eine Anzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses nach sich ziehen können. 😉
      Obwohl von uns Zusehern niemand verärgert gewesen ist, wir fanden das einfach nur überaus komisch. 😆

  4. Ich hätte lieber weibliche Flitzer gesehen. Was bei euch alles so passiert. L.G. Ludger

    • Och, ich war mit den vorne recht ordentlich bestückten männlichen Flitzern sehr zufrieden. 😆
      Liebe Grüße!

  5. Ich habe schon so oft gesagt, ich will nach München ziehen. Zumal da auch noch mein Schwager wohnt. Aber mein Mann will nicht. 🙁

    • Liebe Ellen, das sind jetzt in den beine dreißig Jahren, die ich nun schon in München lebe, die ersten Flitzer gewesen, die ich zu Gesicht bekommen habe. 😉
      Aber ansonsten ist hier schon viel geboten.

  6. Mist….und ich bin bei sowas nicht dabei…
    Genial, das du so schnell abdrücken konntest!!!

    • Zack – die Kamera hochgerissen – noch schnell auf „Sport“ und „Serienbildaufnahme“ eingestellt – und dann ganz einfach den Finger auffem Auslöser gelassen. 😉

  7. ich hoffe, es hat dir gefallen, wir hatten ein solches Erlebnis nicht, mache es gut, Klaus

    • Hier in München ist’s schön frühlingshaft mild gewesen – ideale Temperaturen für einen kleinen Badeausflug. :mrgreen:

  8. Lach, das sind doch mal tolle Bilder und Aktionen zum Vatertag! Die Sicherheitsbeamten sollen sich nicht in die Hosen machen. Ist doch harmlos und bei dem tollen Wetter cool. Allen anderen hat es ja offensichtlich auch Spaß gemacht. 🙂
    Heute braucht man nicht in den Brunnen springen um nass zu werden. Es schüttet wie aus Kübeln.
    Liebe Grüße
    Ute

    • Danke! 😆 Ich hatte grade einen neuen Pianisten mit der Kamera anvisiert, als diese Flitzer-Gaudi sich blitzschnell entwickelte, und brauchte also nur einen kleinen Schwenk zu machen, und kurz die Einstellungen ändern, um die Jungs ablichten zu können. 😉
      Gefährlich hätte es für die Jungens beim Überqueren der Ludwigstraße werden können, aber zum Glück ist kein Raser unterwegs gewesen…
      Heute ist’s auch viel zu kalt, um im Adams- oder Evaskostüm herum zu laufen – *brrrrrrr!*
      ♥liche Grüße!

  9. Der Mama gefallen die wohlgeformten Rückansichten der Felllosen da ganz gut 😆 Die Mama hätte sich auch gut amüsiert 😀
    Schnurrer Engel und Teufel

  10. Ist doch klasse mal nackt in den Brunnen zu springen, um sich ab zu kühlen.
    Man sollte doch nicht immer so prüde sein.
    Warum haben viele Leute mit nackten Menschen ein Problem?

    • Nackte Jungs, die an einem Feiertag in der Öffentlichkeit in einen Brunnen springen, noch dazu alles andere als nüchtern, erregen halt nun mal das Missfallen einiger anderer Menschen. 😉 Wenn Nacktheit so normal ist, warum geht dann niemand im Adams- bzw. Evakostüm in die Uni, zum Einkaufen, ins Kino oder gar zu einem Vorstellungsgespräch?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.