Marthas Momente-Sammlung

Glück ist die Summe schöner Momente

Ich sieche so vor mich hin… 😉

… Als mit am schlimmsten bei meiner Corona-Infektion, die mich ja vor einigen Tagen erwischt hat, empfinde ich die große Antriebslosigkeit und Erschöpfung, und die Unfähigkeit, sich länger zu konzentrieren. Nach dem Aufstehen fühle ich mich für eine Weile eigentlich recht fit – doch dann kommt ziemlich schnell wieder der Einbruch. Zwei, drei Stunden kann ich zur Zeit wach und etwas aktiv sein, und dann krieche ich überaus gerne wieder ins warme Bettchen. Bloggen geht, auch bei recht kurzen Beiträgen, nur mit Pausen zwischendrin, genauso verhält es sich beim Aussortieren und Bearbeiten der Bilder meiner letzten Wienreise vergangene Woche…

… Positiv ist, dass das anfängliche und recht lästige Halskratzen fast völlig verschwunden ist. Die Nase läuft ununterbrochen, ich muss auch ziemlich oft niesen. Das unangenehme Druckgefühl auf der Brust ist mittlerweile fast weg, gelegentlich kann ich recht locker und ohne Beschwerden abhusten. Weil ich natürlich auch in punkto Covid19 eine Extrawurst braten muss, zähle ich zu jenen ca. 10 %, bei denen sich das Virus hauptsächlich in den Eingeweiden breit macht und nicht im Rachenraum und der Lunge. Seit Sonntag habe ich heftigen Durchfall, begleitet von sehr unangenehmen Darmkrämpfen. Was ich oben in fester Form in die Futterluke einführe, kommt nach einer recht kurzen Weile unten in sehr flüssigem Aggregatszustand wieder zum Vorschein. Das zehrt natürlich zudem an meinen Kräften…

… In der Zwischenzeit habe ich zwei Tiegelchen Wick Vaporub verbraucht, literweise Salzwasser gegurgelt, ca. zwei Dutzend Ibuprofen geschluckt, einen Eimer (ca. 3 Liter) Hühnersuppe geschlürft und mir eine halbe Flasche Melissengeist gegen die Darmbeschwerden sowie das gelegentliche Herzrasen gut mit heißem Wasser verdünnt hinter die Binde gekippt. Ich bin immer noch guter Dinge, dass all dies plus meiner insgesamt vier Corona-Impfungen demnächst heilende Wirkung zeigen wird…

… So sieht meine an sich recht milde Form einer Covid19-Infektion aus. Ich werde dem Universum auf ewig dankbar sein, dass ich nicht eine der harten Variationen kennen lernen musste!…

… Habt einen schönen und unbeschwerten Abend, ihr Lieben! Ich wünsche euch ganz feste von Herzen, dass Corona einen riesengroßen Bogen um euch und eure Lieben schlagen wird!…


33 Antworten zu “Ich sieche so vor mich hin… ;-)”

  1. Ist schon heftig wie sich dieser schiet C-Mist bei dir nun austobt, liebe Martha und tut mir richtig leid! Bei mir fing es ja auch mit Halskratzen und „normalen“ Erkältungssymptomen an, aber danach kam es ähnlich, kam dann fast die Treppen im Haus nicht mehr hoch und ich kann deshalb sehr gut nachempfinden wie es dir geht.
    Drücke dir ganz fest die Daumen, dass es nun ganz schnell wieder bergauf geht und wünsche dir von ganzem Herzen gute Genesung!!! 🍀🍀🍀🍀❤️🌟💞🤗

    • Mit all diesen Kalamitäten hatte ich nicht gerechnet! Ich dachte so „Na ja, wird ein bisschen wie Schnupfen, ist nach dem Wochenende bestimmt wieder vorbei.“ 😉 Das Virus scheint sich bei mir doch wohl zu fühlen, obwohl ich ja alles mögliche tue, um es zu vergraulen. 😀
      Ich danke dir, liebe Hanne!

  2. Oh, das hört sich ja nicht gut an liebe Martha. Als ich es hatte, war ich zwei Tage nur schlapp, aber dann ging es auch schon rapide wieder bergauf. Dir weiterhin alles Gute, auf das es dir bald wieder besser geht.
    Liebe Grüße,
    Roland

  3. Ach ist das eine Freude! Da ist es wohl am klügsten, den ganze Tag zu schlafen und den Körper arbeiten zu lassen. Es gibt ja ein recht gutes Medikament, aber das muss man ganz am Anfang nehmen sonst hilft es nicht mehr.

  4. Das tut mir leid! Hoffentlich geht es dir bald besser. Empfehle dir, mal beim Arzt anzurufen und zu fragen, was du gegen den Durchfall unternehmen kannst, der dich wahrscheinlich zusätzlich schwächt.

    • Danke…
      Ich bin guter Hoffnung, hatte während der Nacht keine Darmkrämpfe… Ich habe seit März ca. 17,5 Kilo abgenommen, und in den vergangenen sechs Tagen sind meine Hosen noch um einiges weiter geworden. Bin schon gespannt darauf, was die Waage anzeigen wird, wenn ich mich das nächste Mal drauf stellen werde. 😉

  5. Oh, das hört sich übel an und es tut mir sehr leid. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass es Dir schnell wieder besser und dann auch wieder ganz gut geht – und es keine längeren Nachwirkungen gibt. Alles, alles Gute für Dich.

Ich freue mich über eure Kommentare! Also haut in die Tasten, ihr Lieben!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This function has been disabled for Marthas Momente-Sammlung.