Marthas Momente-Sammlung

Glück ist die Summe schöner Momente

Gute Reise in die Anderwelt,…

… Königliche Hoheit…

… Queen Elisabeth II. ist am Nachmittag friedlich entschlafen…

… Ich bin kein Fan von royalem Gedöns – aber sie hat bei mir immer einen Stein im Brett gehabt. Solch eine eiserne Disziplin, Treue, so ein Pflichtbewusstsein sind schon außergewöhnlich. Natürlich hat sie Fehler gemacht, falsche Entscheidungen getroffen – sie ist halt doch im Grunde genommen „nur“ ein Mensch wie wir gewesen. Und vielleicht hat sie sich in ihrem langen Leben immer wieder mal danach gesehnt, aus ihrem starren Korsett der Regentschaft ausbrechen zu können. Nie in all den fünfundsiebzig Jahren ihrer Regentschaft drang auch nur ein einziges Wort der Klage über ihre Lippen – in unserem Land der Jammerer, Nörgler und Meckerer schier unvorstellbar…

… Eine Grande Dame hat die Bühne der Welt verlassen. Mögen Sie in Frieden ruhen, Majestät…

 


26 Antworten zu “Gute Reise in die Anderwelt,…”

  1. Und in diesem Fall ist es nicht übertrieben, vom Ende einer Epoche zu reden. Nicht nur weil ihre Regentschaft so lange dauerte, sondern auch, weil es nicht mehr viele Menschen gibt, die ihr gesamtes Leben so konsequent in den Dienst an einer Sache bzw. an die Menschen stellen. Mit allen Vor-, aber auch den vielen Nachteilen, die das mit sich bringt.
    Allein schon, dass sie erst noch die neue Premierministerin ernannt hat, ehe sie dann anscheinend der Meinung war, jetzt habe sie ihre Aufgabe erfüllt…

  2. Was ich an ihr bewunderte: ihre Haltung, Hingabe und Beherrschtheit … und mich störte, dass ihre Familie unter eben diesen Eigenschaften und Rollenzuschreibungen leiden musste.
    Und trotzdem – RIP – eine Ära geht zu Ende.

  3. Ein begnadetes Alter und dafür noch verhältnismäßig gesund. Mit der Krone mag man es halten wie man will. Das kann man ja auch getrennt von der Person betrachten. Und so gesehen, ist sie dann wirklich eine charismatische Persönlichkeit (gewesen).

  4. Ich habe sie trotz aller Ecken und Kanten immer bewundert und werde sie sehr vermissen. Ein England ohne Queen Elisabeth ll kann ich mir gar nicht vorstellen. Ob Charles ihre Schuhe passen werden, bezweifle ich. Ich denke am Ende wollte sie nur noch wieder mit ihrem Philipp vereint sein.

    • Sie war schon eine sehr bemerkenswerte Persönlichkeit und hat ihr Amt mit eiserner Disziplin und ohne große Rücksicht auf das eigene Befinden erfüllt. Was Pflichtbewusstsein anbelangt, da war sie beispielhaft, ein Vorbild sondergleichen…
      Schnell ist sie von uns gegangen, nur zwei Tage nachdem sie freundlich lächelnd und augenscheinlich sehr fit Mrs. Tuss empfangen hatte. Gut, dass ihr ein langes Leiden erspart geblieben ist.

Ich freue mich über eure Kommentare! Also haut in die Tasten, ihr Lieben!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.