38 Kommentare zu “On Air…

  1. Schau einer an. Du startest voll durch. Auch Frank Elstner, Thomas Gottschalk und Günter Jauch haben beim Radio (Luxemburg) angefangen. Dann ging es ab … Bin gespannt, wann ich dich im Fernsehen bewundern kann … Weiter so.

    Gefällt 2 Personen

  2. Du warst bombig im besten Sinne:) ❤️mein Lob hab’ich ja schon anderer Stelle ausgesprochen. Auch als Team fand ich Euch herrlich. Der Fred läßt Dich jetzt für den „Talk am Donnerstag“ sicher nicht mehr los. Nochmals Gratulation zum Erfolg❤️🎶❤️

    Liken

    • Danke, liebe Christine! ❤ Wir werden jetzt ein paar Mal "Talk am Donnerstag" machen, und dann werde ich die ersten Solo-Sendung präsentieren. Text und Playlist habe ich quasi schon fertig in der Schublade. 😉 Das werden dann aber wahrscheinlich keine über fünf Stunden on air sein, sondern höchstens zwei. 😀 Der Fred und ich freuen uns schon sehr auf den nächsten Donnerstag. 😀 Morgen werde ich mal über den großen Flohmarkt auf der Theresienwiese schlendern, sollte es nicht zu arg regnen oder stürmen, vielleicht finde ich dort ja einige CDs.

      Liken

    • Das Ergebnis davon, wenn man nach einigen Bierchen während eines sehr feinen Konzerts in einer gemütlichen Wirtschaft im Münchner Westend nicht mehr ganz nüchtern den Mund zu voll nimmt. 😆 Aber es macht grad so viel Freude, dass ich’s überhaupt nicht bereue, mich darauf eingelassen zu haben. 😉
      Danke schön!

      Liken

  3. Herzlichen Glückwunsch,
    wie schön, dass die erste Sendung so reibungslos und so erfolgreich gelaufen ist.
    Das freut mich sehr für Dich. :-)♥
    Weiterhin viel Erfolg und Spaß,
    herzlichst moni

    Liken

    • Ich war selbst sehr überrascht, wie fein das am Donnerstag gelaufen ist! 🙂
      Danke schön! Am 2. Mai ist die nächste Sendung, und ich sammle schon fleißig Musik und Material. 😉
      Herzliche Grüße!

      Gefällt 1 Person

  4. Liebe Margot, wie schön!
    Ich kann dir deine Freude nachfühlen, denn ich selbst habe auch ca. fünf Jahre lang bei einem internet-Radio mitgewirkt, eigene Sendungen zu bestimmten Themen zusammengestellt und diese auch live moderiert.
    Ja, du hast recht, die Software ist einfach zu handhaben und Spaß macht es sowieso.
    Ich hatte einmal in der Woche eine 2-stündige Live-Sendung und dazu lief jeweils ein Echtzeit-Chat mit den Hörern, der gleichzeitig zu bedienen war.
    Eine feine Sache war das.
    Herzliche Grüße von Rosie!
    🙂

    Liken

    • Ja, so ist das bei RHoR auch, wir haben ebenfalls einen Live-Chat, der großenteils sehr witzig und auch inspirierend ist. 😀 Zur Zeit hab eich noch kleine Probleme, eine anständige Playlist aus meinem eigenen Fundus zusammenzustellen, aber das wird sich ändern, wenn ich demnächst Zugriff auf die riesige Cloud erhalten werde…
      Herzliche Grüße, liebe Rosie! ❤

      Gefällt 1 Person

      • Ganz bestimmt, liebe Margot.
        So war es damals auch… der Fundus in der Cloud ist ja schier unerschöpflich.
        Allerdings habe ich besonders gern Songs von meiner eigenen Bluesmusikfestplatte gewählt 🙂

        Liken

        • Ich habe inzwischen die MusikerInnen einer im süddeutschen Raum recht bekannten Blues-Formation angeschrieben – Muddy What – und um ein oder zwei MP3-Tracks gebeten, damit ich die in meine Sendungen einbauen und ein bisserl werben kann. Und bekam eine sehr freundliche Antwort. 🙂

          Gefällt 1 Person

          • Ja, in der Regel freuen sich die Bands sehr, wenn man Interesse zeigt und sie fördert. Denn das Musikgeschäft ist hart und Werbung ist schließlich immer etwas, was Musiker brauchen.

            Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.