14 Kommentare zu “Berlin…

  1. Und bei allem Mitgefühl für die Opfer, sollten wir auch die hunderttausenden Opfer nicht vergessen, die westliche Politik und Gier woanders verursachen. Gäbe es die nicht, würden vielleicht auch die Berliner Opfer noch leben. Denn kein Mensch bekommt von Geburt an „das Böse“ mit. Es wird erst durch die Lebensumstände „eingepflanzt“. 😢

    Gefällt 1 Person

    • Ich lese gerade ein höchst interessantes Buch: „Licht aus dem Osten“ von Peter Frankopan. Er schildert die Weltgeschichte der vergangenen 3.000 Jahre aus Sicht des Orients und Asiens. Und veranschaulicht bei aller Sachlichkeit und historischen Genauigkeit überdeutlich, wie sich die europäischen Nationen, Amerika und Russland in den östlichen Ländern die Hände schmutzig gemacht haben auf der Gier nach Macht und Profit. Und wie sie damit Stein für Stein das Fundament für die jetzigen schwelenden und offen zutage tretenden Krisen und Kriege und Terror in Nahen, Mittleren und Fernen Osten gelegt haben…

      Gefällt mir

      • Ein paar Nationen aus diesen Regionen sind allerdings auch dabei oder sollte man sagen ein paar mächtige Herrscherfamilien? Menschliche Gier eben, sie hat schon immer viel Unheil über Unschuldige oder Unbeteiligte gebracht. 😉

        Gefällt mir

        • Reza Pachlevi, der einstige Schah von Persien, hat sein Volk an die Briten, Amerikaner und Russen verraten und verkauft, Ayatollah Khomeini war zu fundamentalistisch, zu engstirnig, vielleicht auch zu machtbesessen, um die Iraner wirklich befreien zu können. Ghaddafi hat, genau wie Saddam Hussein, anfangs durchaus Gutes bewirkt – aber dann fielen die Zwei halt auch der Gier, der Selbstüberschätzung und dem Machthunger anheim… Man darf bei all der Gemengelage im Orient, in Afrika und in Asien nie aus den Augen verlieren, dass diese auf das teilweise ungemein brutale und menschenverachtende Eingreifen westlicher Großmächte wie einstmals Portugal, Spanien, das British Empire bzw. die USA seit ca 500 Jahren zurück zu führen ist. 😉

          Gefällt mir

          • Und dadurch hunderttausende Tote, wie im Irak. Die Zerstörung von Jahrtausenden alten Kulturgütern etc. Das „Zweistromland“ war eine kulturelle und wirtschaftliche Wiege der Menschheit. Und alles unter einem nichtigen Vorwand. Und ja, Fundamentalismus kann viel Schaden anrichten. Egal wo. In arabischen Märchen (aus einer Bibliothek in Istanbul, datiert noch vor Tausendundeiner Nacht) kommen Ungläubige, die sich nicht bekehren lassen, selten mit dem Leben davon.😉 Die Geschichten selbst, sind natürlich erfunden. Das Denken und Handeln sicher nicht. Schließlich sind sie aus den Erfahrungen der Völker erzählt. Wobei wir mal wieder bei den Religionen wären.

            Gefällt mir

            • Als der Islam quasi noch in den Kinderschuhen steckte, kamen im Orient und in Asien dessen Anhänger, die Christen, diejenigen, die zu Zarathustra beteten, sowie Buddhisten und Taoisten ganz wunderbar miteinander aus. Die religiösen Probleme entstanden im Islam erst ca. im 8. Jahrhundert, als es unter den Nachfahren Mohammeds große Reibereien wegen der Führungsrolle über die Muslime gab. Daraus ergab sich dann auch die heute so problematische Aufspaltung in Schiiten und Sunniten…
              Ich bin immer mehr und immer öfter davon überzeugt, dass der Menschheit ohne Religionen ungemein viel Ungemach sowohl in der Vergangenheit als auch der Gegenwart erspart geblieben wäre.

              Gefällt mir

  2. Danke für Deine Worte, liebe Freiedenkerin, durch Glück war ich im letzten Jahr nicht auf diesem Weihnachtsmarkt. Ich war einfach zu faul hinzugehen.

    Gefällt mir

Ich freue mich stets sehr über eure Kommentare! Also haut in die Tasten, ihr Lieben. Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s