28 Kommentare zu “Ende gut, (hoffentlich) alles gut…

    • Sehr gerne! 🙂 Der Hinweis auf das Telekom-hilft-Team wird auf der Website des T-Kom-Kundencenters unverständlicherweise ziemlich versteckt gehalten. Das könnte ungemein viele Missverständnisse und auch jede Menge böses Blut und Medienschelte von verärgerten Kunden/innen sparen, wenn man besser und deutlicher auf dieses Team hinweisen würde.

    • Yepp… Ich hoffe, dass ich mich bei zukünftigen Lebenskrisen stets daran erinnern werde, wie ich mich dereinst erfolgreich mit der Telekom angelegt habe. :mrgreen:

  1. So ist es richtig – nur nicht kleinkriegen lassen.

  2. Na dann … genieße Dein neues Internet Erlebnis. Was ich bei allen meinen Pannen feststellen mußte, wir sind ganz schön abhängig und auch süchtig. Was haben wir früher nur ohne gemacht.

  3. Well done! würde der Oberpfälzer sagen! LOL
    Gut gemacht, und danke für den Tipp mit dem neuen Artikel. Sorry, wir laborieren hier seit vorgestern am weltweit fehlenden „Reblog-Button“. Schicken Sie mal nen TKom-Techniker zu WP.com. LOL
    Wir sind übrigens seit eiiniger Zeit dabei hier die Allround-Versorgung durch einen Anbieter wieder aufzusplitten. Man merkt ja, dass man sonst mit einem Fehler überhaupt nix mehr hat, weder TV noch Phone, noch Internet. Zudem haben wir immer zwei GSM-Funksticks parat, die vor Ort auch prächtig funktionieren, wenn die zwischen unserer Hütte und dem Funkmasten liegenden Kirchenglocken schweigen (und kein starker Nebel ist). LOL
    Beste Wünsche zum Wochenende. LG Michael (mit „Rest“) 😉

    • Die gewaltigen Nachteile der Allround-Versorgung durch einen einzigen Anbieter sind mir während der vergangenen Wochen auch höchst eindringlich zu Bewusstsein gekommen. Sollte ich mal wieder Ärger mit meinem Anschluss haben – was ich natürlich nicht hoffe! – dann werde ich wohl zukünftig auch aufsplitten…
      Ich hatte ja als klägliche Alternative zum Internet-Anschluss einen Congstar-Surfstick, dem Tag für Tag nach etwa zwanzig Minuten recht flottem Dienst die Puste ausgegangen ist, danach hat er nur mehr im Schneckentempo funktioniert.
      Da muss ich gleich mal nachsehen, ob bei mir der Reblog-Button auch weg ist, ich wollte nämlich grad einen gar herrlichen Witz rebloggen.
      Herzliche Grüße, ich wünsche ein möglichst entspanntes Wochenende!

      • Hallo, sorry bin etwas spät dran. 😉
        Ja, die Surfsticks haben das Problem mit dem Datenlimit ;-( Ist aber auch ein Horror in D, denn in Österreich gibt es dasselbe Datenlimit zu einem Bruchteil des Preises.
        Ja, der Reblog-Button müßte auch bei Ihnen weg sein. Wir nutzen jetzt C&P im Wechsel mit Mail-Blogging über das über die Einstellungen – Schreiben aktivierbare Plugin. Mal sehen wie lange dies noch geht. Wünsche Ihnen einen schönen ruhigen Sonntag! LG Michael

        • Ich war grad auf einem WP-Forum, und da hat jemand von WP hoch und heilig versprochen, dass der Reblog-Button bald wieder da sei, es sei eine technische Panne, und man sei hinter den Kulissen gar eifrig dabei, diese zu beheben. 😉
          Ich wünsche Ihnen auch einen schönen und unbeschwerten Sonntag.

  4. Was Du jetzt tun sollst, liebe Margot?
    Keine Frage, einfach die Angebote genießen, zufrieden und vor allem stolz sein auf Dein Durchhaltevermögen, Deine Geduld, Deine Beharrlichkeit. Das alles zusammen hat Dir ein gutes Ende beschert. Also, einfach drauflos freuen. 🙂
    Hab ein fröhliches und entspanntes Wochenende,
    herzlichst
    moni

    • Ich mach grad alles durcheinander. 😉
      Ich danke dir! 🙂 Ich bin auch ziemlich stolz auf mich. Die Blogbeiträge zum Thema Telekom-Störung werde ich mir gesondert abspeichern. Und immer dann ganz gründlich lesen, wenn ich wieder mal das Gefühl habe, nichts zu können und nichts wert zu sein. 😉
      Hab du auch ein ganz feines und geruhsames Wochenende, und tausend Dank für’s lange Daumendrücken. ♥

  5. gott sei dank ist alles gut.
    nerven hat dich das gekostet aber jetzt funktioniert es wenigstens!

    • Ja, das war schon sehr spannend, und hat etliches an Nervenkraft gekostet… Ich hoffe, dass mir dergleichen in Zukunft erspart bleiben wird…

  6. Da ist der magentarote Riese gleich wieder ein bisschen in meiner Achtung gestiegen. Bei seinem roten Konkurrenten gab es keinen Anruf vom Vorstand, obwohl wir uns auch dort beschwert hatten. LG Trina

    • Das hat mich höchst überrascht, nie und nimmer hatte ich mit so etwas gerechnet. So ab und an scheint es auch in den Großkonzernen noch ein wenig zu „menscheln“.
      Liebe Grüße!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.