49 Kommentare zu “Das muss jetzt raus,…

  1. Dazu habe ich schon lange nichts mehr zu sagen. Jedes Wort wäre Zynismus meinerseits. Ich sehe ein, dass Schutzmaßnahmen notwendig sind und dass wir uns gegenseitig schützen müssen, aber dieser Bürokratenkram macht es mir so schwer – und dabei geht es um Menschenleben und Lebensqualität und nicht um Paragrafen.

    Gefällt 4 Personen

    • Liebe Martha, du benutz gleich zu Anfang deines Beitrags das Wort „miserabel“. Ich möchte es für mein Kommentar auch nutzen, im Bezug auf unsere gesamte politische Führungs-manschaft. Was dort in stundenlanger Diskussionen uns als Ergebnis serviert wird, ist einfach nur miserabel. Heute beschlossene Massnahmen werden am nächsten Tag zurückgenommen .Unser Kanzlerin zeigt Führungsschwächen , die wir in dieser Situation nicht gebrauchen können .Man führt Diskussion über Mallorca und vergisst dabei unsere eingehen Urlaubsorte. Wobei auf der lieblings Insel der Deutschen, auch schon wieder über höhere Infektionszahlen gemeldet werden . Es ist heute einfacher, die aktuellen Lottozahlen vorher zu sagen, als einen Impftermin zu bestimmen .Vor wenigen Wochen hieß es noch aus Richtung Spahn, bis April kann ich jedem ein Impfangebot machen . Etwas später wurde von Mai gesprochen, heute sind wir bei Juli
      angekommen . Ich bin gespannt wie weit sich diese Aussagen noch enreickeln.Schuldzuweisungen werden hin und her geschoben . Der Bund schiebt es auf die Länder und auf die EU. Dann der Gipfel des Miserablen, Politiker bereichern sich auch noch an der Pandemie. Kein Wunder das Deutschland das Vertrauen in diese Politik verliert ,was deutlich die Umfrsgewerte aussagen . Einfach miserabel was unsere Regierung da abliefert.

      Gefällt mir

  2. Ich hoffe auch sehr, dass mein Hausarzt mich irgendwann einmal impfen kann. Ich bin ja in einer günstigeren Position, denn erstens bin ich gesund und zweites kann ich bequem Kontakte vermeiden, denn ich wohne in einer kleinen Stadt….

    Gefällt 1 Person

  3. Diese Corona, oder besser gesagt seit langem Regierungskrise mit ihrem überzogenen Bürokratismus und nur immer wieder mit überdecken gemachter Fehler auf der Stelle treten ist inzwischen fast nicht mehr zu ertragen, weshalb ich nur noch einmal am Tag überhaupt mal Nachrichten höre um meine Nerven zu schonen. Hart aber fair schau und höre ich mir jedoch regelmäßig an und finde es ganz klasse, wie in dieser Sendung mit auch Zuschauerbefragung all der Mist auf den Punkt gebracht, beim Namen genannt wird!
    Inzwischen wird groß getönt, dass nun auch Hausärzte Impfen gegen Corina dürfen und gleichzeitig verkündet, dass pro Praxis 20 Impfdosen zur Verfügung stehen weil nicht genug Impfstoff da ist, Bestellungen von Anfang an völlig verpennt und am falschen Ende gespart wurde… Die Sprechstundenhilfe meines Hausarztes fürchtete sich schon länger, dass auch Impfungen beim Hausarzt möglich werden, weil es mit enormem Bürokram und 7 Unterschriften des Arztes pro Impfung verbunden ist.
    Wie lächerlich, alles andere als den Menschen wirklich helfend und die Pandemie im Zaum haltend darf unsere Regierung denn noch in stundenlange Palaver entscheiden…!?
    Sorry für meinen emotionalen Kommentar liebe Martha, aber irgendwann kann und sollte man wirklich nicht mehr alles glauben und nur noch nach eigenem Menschenverstand handeln.
    Herzliche Grüße von Hanne

    Gefällt 4 Personen

    • Grade vorhin habe ich in den Nachrichten gehört, dass Deutschland im 2. Quartal angeblich 60 Millionen Impfdosen zur Verfügung stehen würden. Ich hör die Botschaft, allein mir fehlt der Glaube – nach all den Pleiten, Pech und Pannen, die inzwischen bezüglich Corona passiert sind. Der neueste Brüller ist ja grade wieder die Zurücknahme der Entscheidung von Montag nacht, des meiner Meinung nach ziemlich sinnlosen „Mini-Lockdowns“ über Ostern…
      Zwanzig Impfdosen pro Woche – das verimpft ein Hausarzt binnen knapp zweier Stunden. Das ist nichts anderes als ein winziges Tröpfchen auf einem riesigen heißen Stein…
      Ich kann deinen emotionalen Kommentar sehr gut nachvollziehen.
      Herzliche Grüße!

      Gefällt 4 Personen

  4. Hätten die Nachkriegspolitiker in einer bürokratiebetonten auf Fehlervermeidung ausgerichteten Denk- und Handlungsweise agiert, dann würden wir noch heute Trümmer aus dem 2. Weltkrieg aus den Innenstädten schaffen und in schachbrettartigen Parzellen vor den Stadttoren schön nummeriert lagern, während die Bauern in den Zwischenräumen ihre Salatköpfe noch von Hand bearbeiten, weil ein Traktoreneinsatz nicht möglich ist.
    Dann hätte Corona uns aber auch nie erreicht, weil wir von der Globalisierung so weit abgehängt worden wären, dass wir von der Existenz dieser Viren schätzungsweise erst 2030 erfahren hätten.
    😉😉😉

    Gefällt 1 Person

  5. Ich muss auch seit heute ehrlich sagen: Ich bin raus. Wie so viele andere habe ich seit über einem Jahr kein Privatleben mehr. Meine Wohnung verlass ich nur noch, um zur Arbeit zu gehen und den Wocheneinkauf zu erledigen. Und weil ich allein lebe, ist das eine ziemlich einsame Geschichte. Und wenn ich mir anschaue, wie unfähig man hier ist, auch nur EINEN verfickten Ruhetag einzusetzen, geschweige denn einen richtigen Lockdown und nicht diesen permanenten Hickhack. Und das nicht funktionierende Impfen … Lass uns nicht darüber reden. Hochgradig peinlich! Argh.

    Gefällt 1 Person

  6. So wie D-Land sich grade anstellt mit der Impferei, werden wir ALLE Ende Mai bis Anfang Juni durchgeimpft sein. 2023. Der deutsche Perfektionismus steht sich grade mustergültig selbst im Weg.
    Und jeden zweiten Tag kommt die Regierung mit irgendeiner Aktion um die Ecke, von der sich Stunden danach schon herausstellt, daß sie unpraktikabel ist. Bleibt die Hoffnung, daß es ab Sommer wirklich mehr Impfstoffe gibt und die HausMedizynikerInnen endlich ipfen dürfen was das Zeug hält. Die kennen doch ihre Pappenheimer. Da reicht ein Anruf und die(meisten zumindest) stehen x+5min mit entblößtem Oberarm parat.
    Und: Ich kenn wirklich persönlich jemanden, die tatsächlich schon geimpft wurde und auch den zweiten Impftermin schon weiß. Uns bleibt bei aller Misere derzeit nur „Positiv denken und negativ bleiben“ In dem Sinne einen lieben Gruß vom grauen Wolf aus dem Land am Meer.

    Gefällt 1 Person

    • Da gibt es im WWW ein Meme: „Raumschiff Enterprise, Logbuch des Captains. Wir schreiben das Jahr 2356. Die Erde ist der Föderation der vereinten Planeten beigetreten. In Deutschland sind mittlerweile 15 % der Bevölkerung gegen Covid-19 geimpft.“ Das passt wie die Faust aufs Auge, finde ich…
      Ich kenne inzwischen drei geimpfte Leute. Schaun ma mal, wie sich das weiter entwickelt. Viel schlimmer kann es mit dem Impf- und Maßnahmenchaos eigentlich nicht mehr werden.
      Sei herzlich gegrüßt!

      Gefällt 1 Person

  7. Ich kann Dich wirklich gut verstehen! Ich habe hier vor ein paar Tagen gesagt: Deutschland war immer schon Weltmeister in Sachen Effizienz. Nur ist es im Augenblick leider Weltmeister in der Effizienz, Chaos zu produzieren. Ueber diese Misere wird hier schon fast taeglich mit absolutem Unverstaendnis in der Presse berichtet, und Biden bringt Deutschland als warnendes Beispiel.
    Gerade habe ich uebrigens in der „Welt“ gelesen, dass die EU moeglicherweise auch 2022 ins Hintertreffen geraten koennte, weil viele andere laender jetzt schon fuer das naechste Jahr planen, u.A. in der Entwicklung neuer/besserer Impfstoffe.
    Hier bei uns in Gillespie County [26.000 Einwohner] waren vor gut einer Woche bereits 19.000 Dosen verimpft, und es geht munter weiter, ab Montag fuer ALLE Erwachsenen! Die Terminvergabe laeuft ohne Probleme, man bekommt schnell einen Termin, und man kann sogar am Impfzentrum vorbeigehen und bekommt, sofern ueberzaehlige Dosen verfuegbar sind, sogar auf der Stelle eine Impfung. Soweit ich weiss, haben unsere Aerzte hier keinen Impfstoff, und auch die Apotheken nur sehr wenig, aber das ist bei der guten Organisation hier auch gar nicht noetig.

    Gefällt mir

    • Da gebe ich dir sehr Recht. Wir sind während der Corona-Pandemie tatsächlich Weltmeister im Chaos-Stiften geworden. Dass Joe Biden Deutschland als warnendes Beispiel anführt, sollte man vielleicht unseren Volks(ver)treter:Innen beibringen. Vielleicht fällt ja dann endlich der Groschen…
      Wie das Impfen bei euch in den USA läuft, finde ich ungemein bewundernswert. Und bei mir kommt da auch jedesmal, wenn ich die Nachrichten auf CNN sehe, Neid auf.
      Hab ein schönes Wochenende, und bleib bitte gesund!

      Gefällt 1 Person

Ich freue mich stets sehr über eure Kommentare! Also haut in die Tasten, ihr Lieben. Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.