18 Kommentare zu “Beamtendeutsch…

  1. Die Dienstreise wird auf höherer Ebene weiter geführt, sofern er in den Himmel kommt. Der Bedienstete wird dann aber nicht mehr gesehen, es sei denn man sieht ihn auf der Wolke hocken und Halleluja singen.

    Da sind ein paar schöne Klopper dabei.

    Gefällt mir

    • *Lach!* 😆 Du meinst, so ähnlich wie beim „Ein Münchner im Himmel“?…
      Ich hab‘ das gestern zufällig beim Zappen aufgeschnappt, und dann gleich im Internet nachgeschaut. 😉

      Gefällt mir

  2. Also das mit der Dienstreise ich lachmichschlapp
    lache immer noch..Danke dir..

    Und Brieftaube …ist unglaublich herrlich.
    Auch mein Favorit.

    Giebt es diese Beschreibungen ernstlich
    im Beamtendeutsch? Wenn ja..dann kann man
    nur den Kopf schütteln..*g

    Gefällt mir

    • Krass, gell! 😆
      Sehr gerne!
      Ganz toll finde ich auch die Formulierung vom einzelnen Personalrat, bei dem dann die Geschlechtertrennung entfällt. :mrgreen:
      Diese Beschreibungen gibt es ernstlich! Beamtendeutsch ist eine eigene Sprache, die mit dem „normalen“ Deutsch wohl nicht mehr viel gemeinsam hat… 😉

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.