29 Kommentare zu “Nachtrag zu meinem Blogbeitrag vom 03.01.2020:…

  1. Meine enkelinnen haben mir eine codecheck App empfohlen, da kann man feststellen, welche Giftstoffe, Hormone und anderes Gedöns in den bisher genutzten Produkten enthalten sind. Es hat eine ganze Zeit gedauert, bis ich giftstoffreie Creme und Haarwäsche sowie Spülmittel gefunden hatte, aber meine Gesundheit und die Umwelt werden es mir danken. Unter den jungen Menschen wächst ein erstaunliches Umweltbewusstsein, wie ich bei den Enkelinnen und ihren Freundinnen feststellte. Die „grünen“ Produkte sind teilweise sogar preiswerter als die bisher genutzten. So nach und nach stelle ich meinen Haushalt entsprechend um.
    Und Fertiggerichte kommen mirr eh nicht ins Haus!

    Gefällt mir

  2. Nicht nur dir ergeht es so liebe Martha und es ist schon krass immer wieder zu sehen oder zu lesen, wie meines Erachtens „die Verblödung“ mancher Menschen um sich greift und damit alle anderen gefährdet.
    Liebe Grüße von Hanne und nicht ärgern, nur wundern… 🤗

    Gefällt 1 Person

    • Ja, das entsetzt mich immer mehr… In einem meiner Lieblingsbücher – Eine kurze Geschichte der Menschheit – schreibt der Autor, der israelische Anthropologe und Philosoph Yuval Noah Harari, dass sich die Gehirnkapazität der Menschen seit der Sesshaftwerdung vor ca. 12.000 Jahren wieder verringern würde. Davon bin ich sehr überzeugt!

      Gefällt 2 Personen

  3. Da wären noch die „Tonnen“ an Hormonen, die die meisten Frauen während all ihrer fruchtbaren Jahre in sich hineinschlucken. Ich hatte nach einem Jahr „die Schnauze voll“ davon, aber zum Impfen gehe ich regelmäßig.

    Gefällt mir

  4. DeinenText unterschreibe ich auch. Da ist in einer doch bisher noch nicht dagewesenen Weise eine Höchstleistung vollbracht worden, 8n kürzester Zeit, und das passt einigen auch wieder nicht.
    Als ganz junge Frau habe ich ein Buch gelesen, “ Ärzte im Selbstversuch“ hieß es. Da hatte ein Arzt einen Impfstoff gegen Kinderlähmung entwickelt und zuerst sich und dann seine Kinder geimpft. Seine Frau hatte große Angst, denn das kannte man so noch nicht. Heute ist die Kinderlähmung kaum noch ein Thema.
    Danke für deinen Beitrag und liebe Grüße.

    Gefällt 1 Person

    • Egal, was getan wird, es wird stets gemotzt, genörgelt, gehetzt und dummgeschwätzt ohne Ende. Das k***t mich mittlerweile so an!…
      Ich kenne die Geschichte von Dr. Jenner, der die Pockenimpfung populär gemacht hat. Da hielt ein Nachbarsjunge als erster Impfkandidat her, und befreundete Ärzte behandelten nach der neuen Methode auch zuerst sich selbst und ihre Familienangelegenheiten. Damals war man heilfroh, gegen diese entsetzliche Plage ein wirksames Abwehrmittel gefunden zu haben, da brachen keine Shitstorms los! Auch die Pocken sind heutzutage weltweit so gut wie ausgerottet.
      Sehr gerne, liebe Gudrun! Herzliche Grüße!

      Gefällt 2 Personen

  5. Yo. Auch heute 100% ins Schwarze getroffen, liebe Martha. Zusätzlich zu alldem argumentiere(n Wolf und) ich immer, dass wir technisch und wissenschaftlich noch nie so gut aufgestellt und weltweit vernetzt gewesen sind, wie heutzutage.

    Es *da* noch als Kriterium zu nehmen, dass die Entwicklung des Impfstoffes nicht WIEDER ZEHN JAHRE gedauert hat (= und er deshalb schlechter sein muss), ist imho völlig hinfällig. Je fortschrittlicher Technik und wissenschaftlicher Stand, desto schneller kann es durchaus mal gehen. 🤔

    Alles Liebe! VVN

    Gefällt mir

  6. Auch wenn ich nun schon seit gut 40 Jahren „Ökotante“ bin und keiner schädliche Kosmetik benutzt, fast ausschließlich biologisch erzeugte Lebensmittel kaufe und auch bei Kleidung auf Herkunft und Herstellung achte, der Widerspruch ist nicht zu leugnen. Und da redet niemand von Langzeitfolgen, von Schädigungen und Nebenwirkungen.

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.