11 Kommentare zu “Was bringt’s dir?

  1. Das sehe ich ebenso wie du. Bevor ich mich mit irgendwelchen Doku-Soaps, idiotischen Kochsendungen und was weiß ich zudröhnen lasse, greif ich auch eher zum guten Sachbuch, einer guten Doku usw. 🙂

    Man lernt nie aus… und das Lernen an sich machen man immer für sich, nie für andere.

    Gefällt mir

  2. Ja, und stets wenn ich lerne, fühle ich mich, als habe man mich reich beschenkt, ich empfinde es als große Ehre und Auszeichnung, solch einen unstillbaren Wissensdurst zu haben.

    Gefällt mir

  3. „Nein, danke. Ein gutes Buch, eine schöne Reisereportage, ein populär-wissenschaftliches Magazin im Fernsehen, eine messerscharfe Polit-Sendung, oder niveauvolles Kabarett haben mir weitaus mehr zu bieten. Und natürlich die ungezählten Blogs hier im Internet mit einer schier nicht zu bewältigenden Fülle an Interessantem, Bewegendem, Wissenswertem.“

    —————-

    Sehr sympathisch, was du schreibst!

    Bernd aus Augsburg

    ————-

    Komisch: ich wohne so nah‘ bei den Alpen und zum Meer zieht’s mich hin, obwohl ich meine Heimat so sehr liebe.

    Vielleicht liebe ich das, was ich nicht habe…und vergesse dabei, zu lieben, was ich bereits habe.

    Beste Grüße
    Bernd
    Castollux
    Medien Backspin

    Gefällt mir

  4. Vielleicht wollen wir nur das, was wir lieben ergänzen durch das, was wir noch nicht kennen. Es gibt viele Menschen, die in oder nahe bei den Bergen wohnen und vom Meer fasziniert sind, einschließlich meiner Wenigkeit. Das ist sicherlich der Gegensatz, der uns anzieht, ein freier, uneingeschränkter Blick, ein endlos weit entfernter Horizont…
    … Es freut und ehrt mich, daß dir mein Blog gefällt.

    Gefällt mir

  5. Liebe Margot,

    ich stelle immer wieder fest, wieviel wir beide – trotz vieler mir bekannter Gegensätze – gemeinsam haben. Ich lese es in und zwischen den Zeilen. Schon lange sage ich von mir, dass ich ein neugieriger Mensch bin, also Gier auf für mich Neues habe. Ich rede schon lange nicht mehr von Wissbegier, wie es so häufig von vielen gesagt wird, um ja nicht als Neugieriger dazustehen.

    Meine Gier auf Neues hat mich manches kennenlernen lassen. Durch dies Neue wird mein Wissen angereichert. Es sind ja noch genügend ungenutzte graue Zellen vorhanden. Vergesse ich etwas, weil gerade die hier zuständigen grauen Zellen das Zeitliche gesegnet haben, so muss ich das – solange ich es bemerke!!! – an anderer Stelle im Hirn unterbringen, quasi neu einlagern – immer in der Hoffnung, dass nicht gerade diese Zellen gleich wieder ins Nirwana rutschen.

    Auf meinen vielen Video-Bändern ist soviel Wissen vorhanden, dass ich es sicher nie völlig wieder brauchen werde. Aber es ist in einem einfachen aber relativ guten Verwaltungsprogramm abrufbar.

    In dem oben stehenden Beitrag hast Du soviel gesagt, was auch ich sicher gesagt hätte. So besteht zwischen uns vielleicht eine Art Seelenverwandschaft. Ist das nix?? 🙂 Ich bin 6322 Tage älter als Du. In Deinen Geschichten finde ich viel, was ich ebenso empfinde wie Du. Besonders zwei Geschichten haben es mir gezeigt. Auf die werde ich jedoch hier im I-Net nicht eingehen. Sie haben mich sehr, sehr tief berührt.

    Dir einen herzlichen Gruß

    Eckard

    Gefällt mir

  6. @Eckard: Ich freue mich so sehr über eine jede verwandte Seele! – Erst gestern durfte ich in dem Buche einer ehemaligen Freundin folgenden erschütternden Satz lesen: „… Menschen, die sich um eine fortwährende Anhäufung ihres Wissens bemühen, sind in meinen Augen geistlos. Lieber gelte ich als ungebildet, als daß ich mich auf dieses Niveau begebe…“ – Unsere Umwelt in so vielerlei Hinsicht zu erfahren, Grenzen auszuloten, auszuweiten, Lernen, Leben, den Blick hinauf richten in unsere Heimat, ins Universum, hinein die die Vielfältigkeit dieser unserer kleinen – und doch so großen – Welt, das ist doch unsere Aufgabe, unsere Pflicht, die uns von Anbeginn mitgegeben worden ist!
    Im Impressum sind meine Anschrift sowie die E-Mail-Adresse verzeichnet. Du kannst mich gerne auch außerhalb dieses Blogs anschreiben, wenn du möchtest.
    Wünsche dir einen guten und schönen Tag! 🙂

    Gefällt mir

  7. Margot, nur kurz zu dem von Dir genannten Zitat aus einem Buch: Ein Mensch, der ernsthaft diese Meinung vertritt, der hat irgendetwas in seinem Leben versäumt oder nicht erfahren. Nur Wissen und dieses Wissen erweitern bringt uns auch als Menschen weiter. Es muss nicht immer die ‚hohe Wissenschaft‘ sein. Viele kleine Dinge, die das Leben formen und bereichern, die man oft unbewusst aufnimmt, sind es, die uns zu dem machen, was wir letztlich sind: wissende Wesen – vorausgesetzt, wir nutzen das Wissen mittels unserer Intelligenz. Ein Thema, dass mehr als abendfüllend sein kann.

    Ich werde Dir in Kürze schreiben, was mich so sehr bewegt hat.

    Lieben Gruß nach München und auch Dir einen richtig guten Tag. (Wie ich hörte, wird der Süden so richtig in Weiß eingebettet.)
    Eckard

    Gefällt mir

    • @Eckard: Ein richtiges Sauwetter ist das hier! Aber prachtvoll, endlich einmal ein normaler Winter. – Und deinem sehr wohl tuenden Kommentar kann ich voll und ganz zustimmen.

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.