17 Kommentare zu “Jahresrückblick 2008 (Stöckchen!)

  1. punkt 1-3 sind klasse 🙂 und bloss punkt 2 nicht wieder aufgeben 🙂
    punkt 32: das ist doch eine wunderbare erkenntnis, liebe freidenkerin.

    also wenn wir dann fest in bayern sind, wird der brückenwirt meine erste anlaufstelle sein 😉 hab jetzt schon so viel von dir darüber gehört, da muss ich mir den unbedingt ansehen.

    Gefällt mir

  2. Bewundernswert. Auf viele dieser Fragen wüßte ich nicht mal ne Antwort. Bücher, Filme usw. Was bin ich nur für ein langweiliger Mensch. Bei mir steht immer der PC an erster Stelle … 😆
    Zu Punkt 38: Für mich der traurigste Satz … 😦
    Ich vermisse es so sehr!
    Liebe Grüße
    Ellen

    Gefällt mir

  3. Liebe Ellen, wenn ich auf deiner wunderschön gestalteten Homepage spazieren gehe, deine Gedichte und Gedanken in mir wirken lasse, denke ich mir stets: „Was ist das für eine bewundernswerte, tüchtige, inspirierte und insprierende Frau!“ – Du bist alles andere als langweilig! Die Kenntnisse über Bücher, Filme und Fernsehen haben nicht den geringsten Wert, was das innere Wesen, den Seelenkern eines Menschen betrifft. – Ein bißchen trauern werd ich am Ende der Therapie sicherlich auch, ich hatte eine vortreffliche Begleiterin, die mir im Laufe der Zeit ans Herz gewachsen ist. Aber die Freude darüber, nach all den kummervollen Jahren endlich unbeschwert und frei von Komplexen und Neurosen durchs Leben gehen zu dürfen, überwiegt doch sehr.

    Gefällt mir

  4. @ Liebe Lisa, willkommen auf meinem Blog. – Ich lebe seit nunmehr 24 Jahren in München und bin selbstredend Tollwood-Fan, wobei ich das Winterfestival immer ein Eckchen schöner finde als das im Sommer. – Glückwunsch, daß du’s nun auch bald geschafft hast! Ich wünsche dir herzlichst ein weitgehendst unbelastetes und freies Leben.

    Gefällt mir

  5. das werde ich bestimmt haben. dankeschön 🙂

    und das tollwoodfestival mag ich auch sehr gerne. hab auch insgesamt etwa ein jahr in münchen gelebt …

    Gefällt mir

  6. klasse idee 🙂
    in welchem dorf, in welchem städtchen steht denn der brückenwirt eigentlich?
    wenn ich mich recht erinnere, war er außerhalb von münchen, oder?

    Gefällt mir

  7. Südlich von München, lieber Wortman, im Isartal, genau zwischen den Ortschaften Grünwald im Osten und Pullach/Höllriegelskreuth im Westen, direkt an der Grünwalder Brücke und am Isarkanal gelegen.

    Gefällt mir

  8. Danke dir. Meine Maus kennt das und ich habe grade mal geguckt. ist ja gar nicht so weit. selbst wenn man per autobahn münchen komplett umfährt sind es nur 70 km 🙂

    noch etwas zu deinem kreativitäts-eintrag bei mir: WOW! hab dir bei mir geantwortet 🙂

    Gefällt mir

  9. Pingback: Jahresrückblick 2008 - ein Stöckchen « HOME @ NirakAtak’s

  10. Pingback: Trotzendorff | Berichterstatter | Blog

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.