Geschenke-Tipp

MEIN BUCH „DIE SPANSCHACHTEL“

Mein Erstlingswerk ist eine erquickend bunte Sammlung Kurzgeschichten, Erzählungen, Anekdoten und auch Märchen. Ich habe versucht, all meine kleinen und größeren Schöpfungen mit viel Zeit, Kreativität, Herzenswärme und dem rechten Sinn zum Leben zu erwecken. Ich denke schon, daß es mir bisweilen ganz ordentlich gelungen ist.

P6060004

Der Inhalt der „Spanschachtel“ spannt den Bogen von meinen Kinder- und Jugendtagen über kuriose und gewitzte Episoden aus meiner Heimat Berchtesgaden bis hin zu Eindrücken von der großen, bayerischen Stadt, vom Humorvollen über das Nachdenklich/Beschauliche bis hin zum fast schon Philosophischen. Meine G’schichten sind so gut wie völlig jugendfrei und für Leser von Fünfzehn bis Hundertfünfzig geeignet. „Die Spanschachtel“ ist in jedem Buchladen Deutschlands, sowie bei „Amazon“ und „Weltbild“ erhältlich, sie umfasst ca. 284 Seiten und kostet 17,90 €, eigentlich nicht viel Geld für eine solche Menge Kurzweil, Schmunzeln, Lachen und Sinnieren. Die ISBN-Nr. ist: 9783837096453

Wer möchte, kann per Kommentarfunktion  bei mir ein oder mehrere Exemplare mit persönlicher Widmung bestellen und sich zusenden lassen (zuzüglich Versandkosten).

Viel Freude beim Schmökern!

Advertisements

32 Kommentare zu “Geschenke-Tipp

  1. Pingback: Voll daneben plus Überraschung « Wortman

  2. GLÜCKWUNSCH!
    Ich freue mich ganz dolle für Dich mit. War gerade bei Amazon und wollte es bestellen um es dem Huhn zum Geburtstag zu schenken. Leider hat es bei Amazon eine Lieferzeit von 2-3 Wochen und das ist mir zu knapp. Frage: Hast Du nicht ein Exemplar das Du mir veräußern könntest?

    Gefällt mir

    • @Mark: Danke! 😀
      Ich habe heute mal zehn Exemplare bestellt, und ich denke doch, daß ich diese Lieferung schneller bekommen werde. Sollten die Bücher innerhalb der nächsten zehn Tage bei mir ankommen, kannst du für deine Frau gerne eines haben, ist doch klar. 😀

      Gefällt mir

  3. Ich habe es eben bei amazon bestellt. Testkauf! Mal gucken, wie lange es dauert und auf welchen Verkaufsrang wir dich bekommen…
    Die persönliche Widmung wünsche ich mir dann im Herbst -)

    Gefällt mir

    • @tonari: Du bist einfach Klasse! 😀 Der Verkaufsrang wird mit Sicherheit „unter ferner liefen“ sein, was aber knapp zwei Wochen nach der Freigabe völlig normal ist. Privat habe ich mittlerweile sieben Exemplare verkaufen können.
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  4. Immerhin habe ich mit der Bestellung geschafft, dass dort nun zu lesen ist: „Gewöhnlich versandfertig in 6 bis 12 Tagen.“ und aktuell bist du auf Platz 45.856 😉 Gestern noch stand da nämlich nix, auch nicht zur Lieferzeit 🙂

    Gefällt mir

  5. Pingback: Freidenkerin und der Wortman « Wortman

  6. Lieber Worti, dafür hast du „außerhalb“ der Kamera ein sehr nettes Lächeln und ein herzerwärmendes Lachen. Ich sage das immer wieder ausgesprochen gerne: Der gestrige Abend mit euch hat sehr, sehr viel Freude bereitet. 🙂

    Gefällt mir

  7. Pingback: Sushi meets Boulette

    • @tonari: Vielen lieben Dank für deinen Post über mein Bücherl. 🙂
      Meine Liebe, die Widmung ist mit Absicht so gehalten, damit sich niemand auf den Schlips getreten fühlen kann. 😉

      Gefällt mir

  8. Liebe freidenkerin,
    also da schicke ich erst einmal einen riesigen virtuellen GLÜCKWUNSCH! Es ist ein tolles Gefühl, ein eigenes Buch in Händen zu halten. Genieße es! Via amazon habe ich gleich die „Berchtesgardener Schöpfungsgeschichte“ gelesen: herrlich! Witzig und ungemein eloquent geschrieben. Respekt, wirklich! ich wünsche Dir viel Erfolg und vor allem Freude mit der Spanschachtel!
    Petra

    Gefällt mir

  9. Rezension:
    http://vodia.myblog.de/vodia/art/6720203/Marchenstunde

    wenn Du mir gestattest eine kleine Kritik als Rätsel verpackt:
    was hast Du mit dem Apostel Paulus gemeinsam?
    — ellenlange Schachtelsätze! 🙂

    Eine gute Handvoll Punkte in die Geschichten gestreut – sprich die Sätze in mehr kürzere unterteilen – würde das (Vor)Lesen flüssiger machen.

    Aber sonst hat mir gut gefallen was Du vorgelesen und ich dann im Buch nachgelesen habe.

    Liebe Grüße
    Claudia

    P.S.: „mein Buch“
    http://www.amazon.de/Seelenschatten-Kindesmissbrauch-Sicht-eines-Opfers/dp/3837044785/ref=sr_1_3?ie=UTF8&s=books&qid=1256067879&sr=1-3

    Gefällt mir

  10. @Claudia: Der Vergleich mit dem Apostel Paulus ehrt mich sehr. Das 13. Kapitel seines Briefes an die Korinther – „Preis der Liebe“ – zählt für mich zu den schönsten Liebeserklärungen der Weltliteratur und hat mir schon durch manch düstere Stunde geholfen.
    Eine Neuauflage meines Buches ist derzeit nicht möglich, bei BoD würden die Kosten dafür 400 Euro betragen.
    Ich freue mich sehr, daß der gestrige Abend auch für dich und deinen Mann schön und vergnüglich gewesen ist.
    Da ich seit meiner Schulzeit nicht mehr vor Publikum gelesen habe, haben die Schwächen meines Vortrages mit Sicherheit mit der fehlenden Übung zu tun. Ich arbeite aber sehr daran, mein Lesen zu verbessern.
    Danke für den Link, das Buch interessiert mich als Betroffene wirklich sehr.
    Liebe Grüße! 🙂

    Gefällt mir

  11. Wow, ich wusste ja gar nicht, in welch erlesene Kreise ich mich hier „hineingelesen“ habe. Ist schon interessant. Ich werde mal meinen Verwandtenkreis erforschen, ob da jemand so um die 140 ist – bis jetzt kann ich nur Onkel 97 und Mutter 95 bieten – und die lesen nicht mehr so richtig gut. Aber ich weiß ja jetzt, wo ich ein Buch finde!
    Herzlich Christine

    Gefällt mir

    • @Himmelhoch: Ganz ehrlich, mir ist bislang noch niemand untergekommen, der eine(n) 140-jährige(n) Verwandte(n) vorweisen konnte. 😉
      Das Bücherl stellt jetzt nicht unbedingt gehobene intellektuelle Ansprüche, aber so zum heiteren Vorsichhinlesen ist’s gut geeignet.

      Gefällt mir

  12. Pingback: Weihnachten naht « April Showers

  13. Pingback: Vermischtes… « Freidenkerin's Weblog

  14. Pingback: Sapperlot!… | Freidenkerin's Weblog

  15. Dieses Buch hat mich verführt.
    Mit autobiographischen Kurzgeschichten voller Spannung, Lebensfreude, nachdenklich stimmenden Episoden und auch Humor, ja, einer gewissen Spitzfindigkeit verführte mich das Buch der Autorin zum Dauerlesen. Auch die Beschreibungen ihrer Heimat, die sie sehr liebevoll beschreibt, lädt zu einer baldigen Reise nach Bayern ein.
    Unglaublich sympathisch und kernig nimmt die Autorin die Leser_innen mit auf eine Reise der besonderen Art. Die Frau, die mit Charme und Augenzwinkern in sehr vielen der Geschichten ihre persönliche Spur hinterlässt, will man gerne kennenlernen. Was mich vollends überzeugte, ist die Stärke, welche die Autorin trotz ihrer ausgesprochenen Empathie vermittelt.

    Ja – und auf den gelungenen, meisterhaften Schreibfluss bin ich ein wenig, aber nur ein wenig, neidisch. Der ist so leichtfüssig, so sauber und klar, dass ich sogar als selbst Schreibende ins Schwärmen komme.
    Die anderen Bücher werde ich mir zulegen, das ist wohl klar.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s