Marthas Momente-Sammlung

Glück ist die Summe schöner Momente

Japanfest im Englischen Garten, 17.07.2022…

… Mit dieser Veranstaltung will man seit nunmehr 25 Jahren den Besucher:Innen Kunst, Tradition und Kultur des Landes der aufgehenden Sonne nahe bringen. Vor dem Teehaus Kanshoan, das sich auf einer Insel im Eisbach befindet, finden Tee-Zeremonien statt, es gibt Origami- und Ikebana-Anleitungen, Einführungen in das Go-Spiel, man kann Vorführungen japanischer Kampfsportarten, des Bogenschießens und der Bon-Tänze bestaunen, sowie traditioneller und moderner Musik Nippons lauschen. Zudem werden an mehreren Ständen Japans kulinarische Köstlichkeiten feilgeboten…

… Ich hatte dieses Fest, das natürlich wie alle anderen „Events“ zwei Jahre pausieren musste, als recht klein, aber doch sehr fein in Erinnerung, den Termin im Kalender dick angestrichen, und mich schon Wochen vorher darauf gefreut…

… Der Andrang des Publikums war bereits am frühen Nachmittag dermaßen groß, dass ich nach zwei Runden über das Festgelände aufgab und zurück nach Hause fuhr. Das machte nicht so richtig Spaß, vor allem, weil es mit dem Rollator stets beschwerlich ist, sich einen Weg durch Menschenmassen zu bahnen. Zudem wurde mir die Freude ein wenig dadurch vergällt, dass die meisten Protagonist:Innen bei den einzelnen Vorführungen – Tee-Zeremonie, Kampfsportarten, Bogenschießen, Bon-Tänze etc. – Deutsche und leider, leider keine Japaner:Innen waren. Mag sein, dass ich da pingelig bin, aber so ging für mich ein Gutteil der Authentizität verloren. Und ich hatte das durchaus anders in Erinnerung. Am schönsten fand ich die bunte Schar der Manga- und Cosplay-Kostümierten, sowie die kunstvollen Ikebana-Gestecke…

… Aufgrund des starken Andrangs war natürlich auch das Fotografieren recht schwierig. Ein paar Bilder sind mir aber dennoch gelungen…  😉

 


10 Antworten zu “Japanfest im Englischen Garten, 17.07.2022…”

  1. Deine Bilder sind sehr schön Martha, aber ich habe das Gefühl, dass das Ganze so ein bisschen in Richtung Kostümfest und Verkleiden geht. Aber vielleicht sehe ich das falsch.
    VG
    Christa

    • Danke, liebe Christa…
      Du hast schon recht, die Zahl der Manga- und Cosplay-Kostümierten hat im Vergleich zum Japanfest 2019 erheblich zugenommen. Was einerseits erfreulich fürs Fotografieren ist, andererseits den Sinn und Zweck des Festes leider etwas verfälscht. 😉
      Liebe Grüße!

  2. Auch wenn im Grunde keine Japaner als Protagonisten (bitte nicht übel nehmen, aber ich lehne das gentern ab) bei dem Fest mit dabei waren, sind die Fotos sehr schön und das Fest bis auf übliche kleine Mankos bestimmt auch.
    Wie kommt es überhaupt ursprunglich zu einem Japanfest im Englischen Garten, weil ja doch ziemlich ungewöhnlich, liebe Martha?
    Liebs Grüßle und hab noch einen schönen Abend 💖🤗

    • Das Gendern tut niemandem weh, und ich habe mich sehr leicht daran gewöhnt. 😉
      Also, für mich gehören zu einem Japanfest definitiv Japaner:Innen, welche ihre ganz speziellen Eigenheiten der Kunst und Kultur repräsentieren. Da bin ich eigen. Ich würde das auch nicht gerne sehen bzw. es doch seltsam finden, wenn bei einem Bayrischen Fest in Tokio Japaner:Innen unsere Bräuche aufführen würden.
      Das Münchner Japanfest wird vom Deutsch-Japanischen Verein ausgerichtet und hat seinen Ursprung in der nunmehr schon seit fünfzig Jahren bestehenden Städtepartnerschaft zwischen der bayrischen Landeshauptstadt und Sapporo.
      Ich wünsche dir auch einen schönen Abend, und grüße dich herzlich zurück! 🙂

Ich freue mich über eure Kommentare! Also haut in die Tasten, ihr Lieben!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: