31 Kommentare zu “Blinde und willenlose Sklaven der Pharmaindustrie…

  1. Das „Denken“ der Schwurbler ist so inkonsistent wie nur was. Nicht nur, dass im Falle einer Erkrankung die Pharmaindustrie ganz plötzlich wieder völlig okay ist, sondern beispielsweise auch hinsichtlich der Tatsache, dass sich die meisten der Schwurbler ja sicherlich seit jeher auch bedenkenlos Medikamente wie Schmerzmittel, Hustensaft oder was auch immer in sich reinschütten, ohne auch nur einen einzigen Gedanken an mögliche Spätfolgen zu haben. Im Falle des Impfstoffs sind mögliche „Langzeitfolgen“ zwar Unfug, aber anscheinend plötzlich wieder ganz dolle wichtig …

    Gefällt 2 Personen

  2. Mai Thi! Den Beitrag muss ich auch noch gucken, liebe Martha. 🌞

    Außerdem hab ich mich ebenfalls vor nichtmal 14 Stunden blogmäßig über Impfverweigerer ausgekotzt… Es ist wirklich schrecklich, wie die Pandemielage inzwischen wieder aussieht- 😱

    Zumal ich – als *unfreiwillig* Ungeimpfter – echt nach wie vor nicht ausprobieren will, wie es wohl ist, Covid-19 zu bekommen. 😡

    Und dann ist man schon super vorsichtig, hält sich an alle (AHA-)Regeln zum Infektionsschutz, trägt überall FFP2-Maske, testet sich vor jeder sozialen Zusammenkunft und freut sich, dass zumindest alle FreundInnen geimpft sind- Um dann pandemisch vor der jetzigen Situation zu stehen?!! 😡

    Ich bin, ehrlich gesagt, nur noch wütend. Meine Münchener Freunde schicken zudem öfters Updates, wie es vor Ort ist. „Alle 380 Intensivbetten voll“, trotz Impf- und Testmöglichkeiten überall. Wirklich unfassbar. 😒

    Bitte bleibe gesund! VVN

    Gefällt 1 Person

    • Der Videoclip ist – wie alles von Mai Thi – absolut sehenswert, und in der Argumentation sowie Logik schier unschlagbar…
      Wir waren deutschlandweit vor verdammt kurzer Zeit noch bei einem Inzidenzwert von 61. Seit Juni/Juli sind sämtliche Expert:Innen am Warnen, dass es eine gnadenlose vierte Welle geben würde, die alles bisher Dagewesene in punkto Corona in den Schatten stellen würde. Zur Kenntnis genommen hat das anscheinend niemand. Denn sonst hätte man das einzig Senkrechte getan: Eine Impfpflicht für all jene eingeführt, die sich impfen lassen könnten…
      In München kommt das Gesundheitsamt anscheinend mit den Meldungen der Neuinfizierten nicht mehr zurecht. Man hat ja auch nur zwei Jahre Zeit gehabt, diese und andere Behörden IT- und personalmäßig auf den neuesten Stand zu bringen – *Ironiemodus*. Um ca. 2.000 gastronomische Betriebe zu kontrollieren gibt es z. B. lediglich 50 (!!!) dafür verantwortliche städtische Angestellte…
      Alles Gute und Liebe dir!

      Gefällt 1 Person

  3. Kann gar nicht oft genug den Daumen hoch halten für diesen Beitrag, liebe Martha und verzweifelte erst kürzlich fast bei einer Diskussion mit einer Quer- bzw. Dummdenkerin. Für mich eigentlich blinde und willenlose Sklaven „falscher Propheten“, die sie als Werkzeug zum verbreiten ihrer wirren Überzeugungen benutzen.
    Herzliche Grüße, Hanne

    Gefällt 2 Personen

    • Ich habe das Diskutieren mit solchen Leuten mittlerweile aufgegeben. Meine Ergotherapeutin ist leider, leider so eine „Quarkdenkerin“, und wenn sie ihr Handwerk nicht so großartig beherrschen würde, und gute Ergotherapeuten:Innen nicht so rar gesät wären, dann wäre ich schon längst weg von ihr.
      Liebe Grüße!

      Gefällt 2 Personen

  4. Chleudert den Purschen zu Poden! Feile mir zu der „der pösen, pösen Pharmaindustrie“ ein. Leider hat noch niemand verstanden, dass die Maßnahmen, die jetzt nötig werden und unser aller Leben einschränken, ausgerechnet wegen den Leuten notwendig werden, die sich gegen diese Maßnahmen auflehnen…

    Gefällt 3 Personen

  5. Ich halte es für unfaßbar, wie ignorant militante ImpfgegnerInnen nicht nur ihre eigene Gesundheit, sondern auch die ihrer Mitmenschen gefährden. Klar kann jeder selbst entscheiden – Impfen oder nicht impfen. Es sollte aber auch jedem klar sein, der die Impfung komplett verweigert, daß er / sie im Fall des Falles einem anderen Menschen die lebensrettende Operation oder Behandlung unmöglich macht, somit für den vermeidbaren Tod eines Menschen verantwortlich ist. Ist das Totschlag? Mord? Tötung durch Unterlassen? Ich denke, die Leute im Krankenhaus sollten einem ungeimpften Coviderkrankten ruhig erzählen, wieviele Behandlungen nicht naben stattfinden können, wieviel Menschen sterben mußten, weil er das ITS-Bett belegte. Vielleicht fördert es ja das Nachdenken bei dem, den das Virus ordentlich beim Arsch gepackt hat, ihn aber noch mit dem Leben davonkommen ließ.
    Lieben Gruß aus dem Land am Meer vom ollen, grauen Wolf.

    Gefällt 4 Personen

Ich freue mich stets sehr über eure Kommentare! Also haut in die Tasten, ihr Lieben. Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.