30 Kommentare zu “Momentaufnahmen #16…

  1. Solange die Linsen keine Pilze haben, sollte das Teil doch noch funktionieren. Ich nutze noch ein Fernglas das meinem Opa gehörte, durch den die zur Vogelbeobachtung gekommen bin. Ich habe es einmal nach Zeiss zum kalibrieren und reinigen geschickt. Es kam mit einem Brief in einem top Zustand und ohne Rechnung für den Service zurück. Zeiss wollte dieses Glas gegen ein modernere eintauschen, sie wolle mein Fernglas für ihr Museum. Ich habe das alte Stück behalte, wie du dein Teleskop, denn die Erinnerungen die darin stecken kann Karl Zeiss nicht bezahlen.
    Gruß aus Holland Werner

    Gefällt 4 Personen

    • Ja, ich müsste es mal untersuchen und neu justieren lassen… Aber mitten in der Großstadt mit doch recht verschmutzten und auch unruhigen Himmel würde das Sterne beobachten ohnehin nicht viel Freude machen. Und um es irgendwo hinaus in die freie Landschaft zu schleppen und dann stundenlang am Okular zu kauern, fehlt mir die Kraft, lieber Werner, auch wenn ich das noch so gerne machen würde.
      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

    • Es lag damals in einem großen, roten Koffer. Den habe ich leider nicht mehr. Das war manchmal schon eine Schinderei, dieses Teil durch die Gegend zu schleppen. Zum Glück hatten wir nicht weit bis zur nächsten großen Wiese, von der aus wir einen ungetrübten Blick in einen grandiosen Sternenhimmel hatten…
      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.