28 Kommentare zu “Ganz, ganz klein…

  1. Liebe Martha du hast uns heute ein paar schöne Fotos präsentiert. Du liegst leider mit deiner Bestimmung etwas daneben .Dein abgelichteter Vogel könnte eine Weiden oder eine Sumpfmeise sein . Beide Vögel sind sich sehr ähnlich, so dass ich mir bei deinen Fotos nicht ganz sicher bin . Tendiere aber mehr zur Weidenmeise.

    Gefällt 2 Personen

    • Siehst du, ich hatte schon beim Schreiben den Eindruck, dass das mit der Mönchgrasmücke nicht stimmt – eine Bekannte auf FB hat gemeint, es wäre eine. Ich war nämlich zuallererst auch davon überzeugt, dass es sich bei dem kleinen Piepser eher um eine Meisenart handeln würde…
      Vielen Dank, und liebe Grüße!

      Gefällt 2 Personen

      • Du hast den Vögel eigentlich schon sehr gut beschrieben und daraus ergeben sich schon einge Hinweise. Ganz ganz klein , passt nicht zur Mönchgrasmücke , die hat in etwa die Größe einer Bachstelze. Klein und kugelig pass fast auf alle Meisen zu. Ein gravierender Unterschied liegt im Gesang , Der von der Möchgrasmücke ist in der Natur deutlich laut und klar zu hören während der Gesang der Weiden bzw Sumpfmeise kaum zu hören ist. Dju hast trotz allem sehr gute Fotos mit deiner Neuen gemacht . Jetzt warte ich nur noch auf deine Meinung zu dem Buch.
        LG Werner.

        Gefällt 2 Personen

        • Mich hat der Größenunterschied ja auch stutzig gemacht, denn erst vor einer Woche hatte ich eine Mönchgrasmücke im Botanischen Garten fotografiert, und die war schon wesentlich größer.
          Das Buch ist vor etwa einer Stunde bei mir gelandet, und ich bin schon sehr neugierig darauf, was ich beim Lesen alles über meine neue Kamera erfahren werde.
          Danke schön, und liebe Grüße!

          Gefällt 1 Person

          • Dann vertiefe dich mal in dein Buch und in die Kamera. Ich denke das du sie erst mal einstellen wirst . So war es zu mindes bei meinen Kameras, weg von der Werkseinstellung hin zu einer praktikablen Einstellung.
            Bei mir ging es immer hin und her Buch , Kamera beiseite gelegt und gelesen , das Ganze wieder zurück und eingestellt. Es wird schon eine Weile dauern bis du durch bist . Du gehst auch immer wieder los und machst mit den neuen Erkenntnissen Fotos.
            Der Werner wünscht dir viel Spass dabei.

            Gefällt 1 Person

            • Im Großen und Ganzen ist sie bereits eingestellt, das habe ich gleich gemacht, nachdem ich sie von ihren Kartons befreit hatte. 😉 Außer solche Funktionen wie AE natürlich. Da werde ich mich im Buch schlau machen, wie ich das am besten bewerkstellige. Aber was die grundlegenden Einstellungen anbelangt, ist die D5600 ja der D5200, mit der ich bislang fotografiert habe, ziemlich ähnlich.
              Aber jetzt freue ich mich natürlich aufs „Fein-Tuning“. 😉
              Vielen Dank, lieber Werner!

              Gefällt mir

              • Du wirst dich bei der Feinabstimmung noch wundern . Ich weiß ja nicht in welcher Qualität du fotografiert ob RAW oder JPEG. Denn RAW ist nicht gleich Raw und so ist es auch bei JPEG. Wenn du was weniger Arbeit macht Jepg superfein fotografierst bist du schon in der unteren Stuf von RAW. Aber das wirst du alles noch erfahren

                Gefällt 1 Person

  2. Ist ja lustig, genau diesen Vogel habe ich heute morgen bei uns im Garten entdeckt und mich gefragt, wie der wohl heißt.
    Jetzt weiß ich es, wieder was gelernt 😉
    Liebe Grüße Roland

    Gefällt 2 Personen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.