27 Kommentare zu “Das Drehbuch eines Hollywood-Blockbusters?…

  1. Ein ganzes Land gerät unter einer Schockstarre, nach dem was Mittwoch in Washington passiert ist. Wie konnte es aber dazu kommen ? Norbert Röttgen bringt es in eine Interview auf den Punkt. Die gesamte republikanische Partei , läßt sich von einem unfähigen Menschen , der sich selbstverwirklichen will über vier Jahre entmündigen. Er widersetzt sich dem Kongress, als es um Gelder für den Mauerbau zur mexikanischen Grenze ging . Hier hätte man schon die Reißleine ziehen müssen . Die gesamte republikanische Partei hat versagt. All diese Dinge erinnern an unsere eigene Geschichte , man ist einem Wahnsinnigen gefolgt . Hier muß sich die gesamte republikanische Partei neu finden und ein Teil des Volkes mitnehmen, sonst sehe ich für die USA schwarz. J . Biden tritt ein schweres Amt an , ich möchte nicht hoffen, dass er so endet wie schon vier andere Präsidenten zuvor. Das alles, weil ein Irrer eine Spur von Gift gestreut hat.

    Gefällt 3 Personen

      • Ich möchte aber noch hinzufügen, dass ich sehr viel Vertrauen in das amerikanische Volk setze . Denn die Mehrheit hat erkannt, welchen rechtsradikalen Irren sie aufessen sind . Ich würde mir auch bei manchen Bundesbürger solch einen Sinneswandel wünsch, die solch einem Rattenfänger folgen .

        Gefällt 1 Person

        • Allerdings wird es bei all dem vielen guten Willen etliche Jahre dauern, bis die Wunden, die im Laufe der letzten Jahre und vor allem am Mittwoch geschlagen worden sind, zumindest halbwegs verheilt sein werden. Joe Biden und sein/e NachfolgerIn haben da eine gigantische Aufgabe vor sich, denn dank Trump brennt es in den USA ja an allen Ecken und Enden, von der Spaltung des Landes angefangen über die wirtschaftlich angespannte Situation bis hin zur Corona-Katastrophe…
          Ich fürchte, dass wir mit dem Herrn Merz einen Trump 2.0 bereits hier im Lande haben, und hoffe so sehr, dass viele Deutsche bei den Wahlen in diesem Jahr den gesunden Menschenverstand walten lassen werden.

          Gefällt 1 Person

          • Herr Merz muß sich ja nun erst mal bei der Wahl zum Parteichef durchsetzen . Sollte er das werden und Kanzlerkandidat werden, kann solch ein Mann mit meiner Stimme nicht rechnen . Einiges von seinen Änderungswünschen findet man auch im Wahlprogramm der AfD , zB die Abschaffung der gesetzlichen Krankenkasse.

            Gefällt 1 Person

            • Mit meiner Stimme kann Herr Merz definitiv auch nicht rechnen…. Ich würde ja jede Wette eingehen, dass er, sollte er denn Kanzler werden, eine Koalition mit den Blaubraunen und deren Schwesterpartei, der FDP, anstreben würde.

              Gefällt 2 Personen

              • Nee, diese FDP hat doch an sich selbst festgestellt, dass sie nicht regieren kann . Erinnert dich an Lindners Satz “ Es ist besser nicht zu regieren , als falsch zu regieren“ .Besser kann man Unfähigkeit nicht ausdrücken. Das beste Beispiel für die Unfähigkeit, sehen wir in NRW mit Frau Gebauer FDP.

                Gefällt mir

        • Das kann ich sehr gut nachfühlen, liebe Gudrun…
          Allerdings ist diese Anhängerschaft zum Glück bei weitem in der Minderheit. Und ich hoffe sehr, dass dem auch so bleiben wird. Das ist trotz aller Schrecknisse und Grausigkeiten dennoch ein gutes Zeichen, dass der Sturm auf das Kapitol gescheitert ist. Und dass sich vor allem der Kongress bei seiner Bestätigung von Joe Bidens Wahl nicht hat einschüchtern lassen, sondern nur kurze Zeit, nachdem das Kapitol wieder geräumt worden war, ihre Sitzung fortsetzten.

          Gefällt mir

  2. Möge es hier auch eine Warnung sein. Ich gebe zu, ich habe nicht viel Sympathie für dieses Land, daran hat auch ein mehrwöchiger Aufenthalt nichts geändert. Aber es geht uns eben doch was an, was dort passiert.
    So wiirklich überraschend ist das ja alles nicht, was da gerade passiert und ich offe, das es wenigstens bei Bidens Amtseinführung friedlich bleibt.

    Gefällt mir

    • Und darüber hinaus. Denn Joe Bidens Inauguration und des Trumpels Abgang – wie auch immer er sich gestalten wird – wird definitiv noch keinen Schlussstrich unter diese Vorkommnisse und die damit verbundenen Gefahren ziehen.

      Gefällt 1 Person

  3. Ja – da ist der von den Reps installierte Showmaker ganz schön aus dem Ruder gelaufen.
    Da wird der/die ein oder andere sich ganz schön den Kopf zermartern, wie man aus der Nummer wieder rauskommt – und zwar ohne das Gesicht zu verlieren.

    Gefällt mir

  4. obwohl Amerika weit weg von mir ist, macht mir das Ganze schon ein wenig Angst ! Eine Sitiuation die zeigt was schlechte Verlierer anrichten können und da meine ich nicht nur Trump !
    Eine Light Version hatten wir ja selbst vor kurzem in Berlin als die Treppe des Reichstagsgebäude gestürmt wurde !

    Gefällt mir

    • Ja, die Situation in den USA nicht nur derzeit, sondern eigentlich schon seit vier Jahren, stimmt bedenklich. Und es ist bestürzend, wie es ein einzelner, im Grunde genommen zwar raffinierter aber wenig intelligenter, charakterlich schwacher Mensch zuwege bringen kann, so vielen Menschen den Kopf zu verdrehen und deren Verstand einzulullen. Es gibt im Netz ein Video mit vielen Äußerungen derer, die am Mittwoch bei der Randale im Kapitol dabei waren. Da hatte ich beim Anhören und -sehen den Eindruck, als hätte man diese Leute einer Gehirnwäsche unterzogen.

      Gefällt mir

  5. It’s a crazy time. trump is now impeached, and cut off by much of corporate America.

    I too, have always admired America, and have many friends there. I wish them all the best!

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.