11 Kommentare zu “Auf dem Drachenstich-Rundweg (2)…

  1. Da hat sich die Quälerei des Aufstieges ja wieder gelohnt. Diese Kühe sind wirklich schön. Gut, dass die alten Rassen wiederbelebt und erhalten bleiben.
    Ich wünsche Dir ein erholsames Wochenende!

    Gefällt 1 Person

    • Das Gefühl des „Hah! Ich hab’s geschafft!“ nach dem mühsamen Aufstieg war so schön, das habe ich dann in vollen Zügen genossen. 😉
      Ja, gell. Wenn ich eine Bäuerin wäre, dann hätte ich auch MurnauWerdenfelser. 🙂
      Hab du auch ein feines Wochenende!

      Liken

      • Dieses Gefühl kenne ich zu gut. Wir sind ja einige Jahre rund ums Virgental am Fuße des Großvenedigers gewandert und ich habe mich am Berg immer tierisch quälen müssen. Aber die Glücksgefühle oben waren immer viel nachhaltiger…

        Gefällt 1 Person

  2. Lach, jetzt musste ich direkt an Martins gerade geschriebenen Blogbeitrag denken. Von wegen innerer Schweinehund und was geht und was nicht. Übrigens musste ich bei seinem Beitrag auch an Dich denken, die Du auch immer wieder scheinbar unüberwindbare Hürden nimmst.

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.