27 Kommentare zu “Geschwindigkeit…

  1. Für den kundigen Zuschauer wiederum wirken auch die vermeintlich langweiligen und ereignislosen Phasen eines Baseballspiels ungemein spannend. 🙂 Ein toller Sport, schade nur, dass die heimische Saison immer noch in den Sternen steht …

    • Das stimmt. Und ich finde es zudem noch sehr schade, dass Baseball hierzulande eine Randsportart ist. 2009 und 2012 fanden im Armin-Wolf-Stadium in Regensburg jeweils ein Wochenende lang einige Vorrundenspiele für die Baseball-WM statt, mit internationalen Mannschaften, und das habe ich mir natürlich nicht entgehen lassen. 😉

  2. Also vielen lieben Dank und ich hätte nie gedacht dass hier so eine Menge zusammengekommen ist. Das finde ich natürlich mega super !!! Ganz klasse Aufnahmen dabei und ja die Geschwindigkeit oder Bewegung kommt voll zu Geltung. Von mir bekommst du definitiv 100 Punkte !!! Ganz ganz lieben Dank und hoffentlich wird dein Beitrag oft angeklickt ! LG Manni

    • Sehr gerne, lieber Manni. Das hat wieder einmal sehr viel Spaß gemacht, diesen Post für dein Projekt zusammen zu stellen.
      Ich danke dir für dein begeistertes Lob, und grüße dich herzlich.

  3. WOW! WOW! WOW! Ich bin wieder mal völlig begeistert von Deinen Fotos!
    LG
    Ulrike

  4. Ich bin begeistert von der Vielfalt Deiner tollen Bilder. Geschwindigkeiten in allen Variationen gefallen mir sehr gut.
    LG Traudl

  5. Tolle Sportfotos, Margot.
    Ich glaube gelungene Sportfotos gehören zu dem Schwierigsten, was Fotografie bietet.
    Deine Serien sind sehr gelungen!
    Grüße aus dem Nieselregen….von Rosie

    • Danke, liebe Rosie… Vor allem braucht man nach dem Fotografieren sehr viel Geduld und Zeit. 😉 Denn solche Bilder mache ich stets mit der Sporteinstellung und der Serienbildfunktion. Und da hat man dann richtig viel Ausschuss auf der Speicherkarte. 😉 Aber wenn man dann einen vorzeigbaren Treffer landet, ist die Freude riesengroß. 🙂
      Herzliche Grüße aus dem schwülwarmen München.

    • Zur Eisbachwelle gehe ich immer wieder gerne hin, dort ist stets was geboten. Sogar im Winter wagen sich die jungen SurferInnen ins Wasser.

  6. Wow, ganz schön hoch, die Geschwindigkeit- aber ich weiß ja, wie schnell bei dir Auge und Auslöser miteinander „verbinden“ 😍

  7. DasThema Geschwindigkeit hast du toll umgesetzt. Mein Jan hat mir früher immermal solche Aufgaben gegeben. Von deiner Umsetzung wäre er sehr angetan. Die Baseball-Fotos gefallen mir sehr, obwohl ich da jetzt wieder an meine große Tochter denken muss. Was gerade in Kalifornien los ist, macht mir große Sorgen.Bei den Salzatänzern kann ich förmlich die Musik hören und viel Freude machte mir die Ferkelfängerei.
    Schöne Fotos sind das.
    Liebe Grüße.

    • Vielen Dank, liebe Gudrun… Solche Themen-Aufgaben finde ich toll, sie schärfen den Blick und die Aufmerksamkeit…
      Die Baseball-Bilder sind während der Ausscheidungsspiele der WM entstanden, die zum Teil im Regensburger Armin-Wolf-Stadium stattfanden. Dort wird Baseball groß geschrieben, und ist nicht wie im Rest von Deutschland eine leider viel zu wenig beachtete Randsportart…
      Ich kann gut nachvollziehen, dass du seit einer Weile schon sorgenvoll an deine Tochter und ihre Familie im fernen Kalifornien denken musst. Ich hoffe so sehr, dass man dem Trumpel im Herbst die rote Karte zeigen wird.
      Über die Ferkelbilder bin ich rein zufällig auf der Suche nach dem jungen, verwegenen Reiter der Ungarischen Post gestolpert, und fand sie so drollig, dass sie unbedingt noch in den Post mussten. 😉
      Herzliche Grüße!

  8. Was für geile Bilder….
    Besonders die Schwalben. Da kommt wirklich Neid bei mir auf, denn ich erwische allenfalls die letzte Schwanzspitze.
    Wenn überhaupt….

    • Danke, lieber Martin… Ich habe auch unendlich viele misslungene Schwalbenbilder in die Tonne treten müssen. 😉
      Aber es gibt beim Fotografieren von Schwalben, Libellen und Schmetterlingen einen kleinen Trick: Die flinken Fliegetiere bewegen sich häufig in quasi gewohnten Bahnen. Wenn man sie eine Zeitlang ohne Kamera beobachtet, dann kann man nach einer Weile ihren „Lieblings-Rundkurs“ feststellen. Das macht das Fotografieren dann ein wenig leichter.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.