6 Kommentare zu “Die „Geisterfahrerin“…

  1. Ach, Du auch?
    Geisterfahrer meine ich.

    Wobei ich in meinem Vor-Führerscheinleben nicht ganz so mutig war, obschon ich meinen ersten Käfer schon gekauft hatte, als ich gerade meine erste Fahrstunde hinter mir hatte.
    Der stand dann wochenlang am Arbeitsplatz meines Vaters in der Scheune, weit ab der benachbarten Stadt, in der ich damals wohne und auch meine Fahrstunden hatte. Gefahren bin ich ihn allerdings trotzdem – immer an den Wochenenden auf den umliegenden Feld- und Waldwegen und so lange, bis der Tank leer war, den ich jeweils Freitag Abends aus einem mitgebrachten Fünfliter-Kannister aufgefüllt hatte – so lange, bis der Dorf-Sheriff darauf aufmerksam wurde.
    Dem hatte der Tankwart gesteckt, dass ich jeden Freitag mit dem Kannister da auftauchte – was er etwas merkwürdig fand.

    Danach haben wir den Sprit dann aus dem Tank meines Bruders abgezapft und sind im dunklen rumgejuckelt… denn auf meine „Fahrübungen“ wollte ich nicht verzichten.
    Zum Glück war die Zeit bis zur Prüfung allerdings nicht all zu lange.

    Nach zwei Monaten und nur acht offiziellen Fahrstunden hatte ich den Lappen und leider auch ein kaputtes Auto, weil die Stossdämpfer des alten Käfers den Schlaglöchern auf den Feldwegen nicht mehr gewachsen waren….
    So musste ich dann das Geld erst mal in Reparaturen investieren, was ich an Fahrstunden gespart hatte 😦

    Liken

  2. Super Lektüre
    Konnte es mir alles bildlich vorstellen.

    Ich bin gar nicht Geister gefahren bevor ich den Führerschein hatte.
    Aber einmal mit dem Käfer von Mama am Samstag rückwärts aus der Garage in die Garageneinfahrt zum Waschen.
    Am Montag dann Fahrstunde und dad süffisante Grinsen des Fahrlehrers „So, hod ma am Wochaende giabt ?“
    Bloss weil beim Käfer der Rückwärtsgang beim Schalthebel nach hinten eingelegt wurde und beim Fahrschul-Audi nach vorne😜

    Liken

  3. Ganz so wild habe ich es nicht getrieben, aber meine Mutter hat mir auf Eiderstedt geübt und Blut und Wasser geschwitzt, wenn ich ihre ziemlich große Kutsche über die „Bauernautobahnen“ gelenkt habe. Schmale Wege und rechts und links Wassergräben 🙂

    Liken

Ich freue mich stets sehr über eure Kommentare! Also haut in die Tasten, ihr Lieben. Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.