14 Kommentare zu “In humaner Sache!

  1. Diese Diskussion habe ich noch nie verstanden. Werde ich auch nicht. Will ich auch nicht. 😐
    War es nicht immer schon so, dass Menschen, die anderen Menschen helfen, sie retten, mit Ehrungen und Lob überhäuft wurden? Ach so, das gilt nur, wenn kleine Hunde, Eichhörnchen oder Hamster mit „im Boot“ sitzen? 🙄 Na dann…
    Kleiner Tipp: Lest mal wieder ein gutes Buch, „Das Tagebuch der Anne Frank“, zum Beispiel. Für den Anfang tut es auch erstmal die Bibel…. 😉
    In diesem Sinne

    Liebe Grüße,
    Werner 🙂

    Liken

  2. Was da abgeht, darf auf keinen Fall so hingenommen werden. Gefängnis ist absolut ein no go. Wenn das zum Tragen kommen sollte (was ich nicht glaube) wird es einen riesigen Aufschrei geben.

    Liken

    • Ich befürchte, dass sich der Aufschrei da in Grenzen halten wird, lieber Jürgen. Man hat dem doitschen Volk seit 2015 auch von Seiten der Politik – ich nenne da jetzt nur mal Herrn Seehofer – schon sehr fleißig eingeimpft, dass wir von Flüchtlingen förmlich überschwemmt werden, und dass das alles böse Menschen sind…

      Liken

      • Möglich. Ich meinte auch eher, dass man es nicht zulassen darf, das die Kapitänin in den Knast wandert. Diese Flüchtlinge werden wohl verteilt werden.

        Liken

  3. Wir haben gestern direkt an den Rechtshilfefonds von Sea Watch gespendet: IBAN DE93430609671239324300. Ich habe auch beschlossen, Fördermitglied zu werden. Ich unterstütze schon monatlich Ärzte ohne Grenzen, die ja auch auf dem Mittelmeer unterwegs sind. An Sea Watch geht auch ein Teil der Kollekte des Abschlussgottesdienstes vom Kirchentag in Dortmund. Aber so ein Rettungseinsatz kostet eben auch mal eben zwischen 110-130.000 Euro. Mehr als Geld geben, kann ich leider nicht tun, aber wenigstens das geht. Und wer es sich leisten kann, sollte hier helfen.

    Liken

    • Da ich lediglich 200 Euro pro Monat zur Verfügung habe, kann ich leider nicht spenden, obwohl ich das von Herzen gerne tun würde. Aber zumindest kann ich darauf aufmerksam machen, und mit dem Herzen und meinen Gedanken bei Frau Rackete und all den anderen tapferen Menschen sein, die Tag für Tag im Mittelmeer unterwegs sind, um Leben zu retten.

      Liken

  4. Toll! Danke für die Info! Hieß es bei Asterix und Obelix noch „Die spinnen die Römer!“, so hat das heute eine viel schlimmere Tragweite. Wobei es sich natürlich unser Staatswesen auch sehr leicht macht. Ich hatte das Dublin-Abkommen noch nie verstanden, bzw. kann mir bis heute nicht erklären wie man so etwas überhaupt als Meeranliegerstaaten unterzeichnen konnte. LG Michael

    Liken

      • Die dürften Angst haben, dass die Zahl der „Fremden“ im Land welche den sonstigen Irrsinn nicht dulden zu viele werden. Stell dir mal vor wir hätten irgendwann mal eine Mehrheit als Syrien stammender Abgeordneter. Wo tun wir dann die „Von und Zu’s“ hin, die mittlerweile ja wie die Pilze aus dem Boden schießen. 😉

        Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.