15 Kommentare zu “Entlang des Isar-Werkkanals,…

  1. Ich habe mir nie Gedanken darüber gemacht, dass die Dinger ja auseinander gebastelt werden müssen. Ist ja logisch .. Sehr schwere Arbeit, und das jeden Tag, die armen Arbeiter..
    Die schöne Libelle schaut einem ja direkt in die Augen.

    Liken

    • Ich habe mal eine Zeitlang in einem Lokal am Isarufer gearbeitet, in welches die Flößer mit ihren Kundschaften täglich einzukehren pflegen. Daher weiß ich, dass die Flöße am Abend immer zerlegt und zurück transportiert werden. 😉
      Ja, der Augenkontakt mit der Libelle war ein herrlicher Glückstreffer! 🙂

      Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.