15 Kommentare zu “Flughafen-Impressionen…

  1. Ich habe noch eine Zusatzinformation:
    mehrere Standorte in Europa sind am Bau des A-380 beteiligt, u.a. Frankreich, Großbritannien und Spanien. Deutschland liefert das vordere und hintere Rumpfteil sowie das Seitenleitwerk.
    Die Inneneinrichtung wird im Airbus-Werk Hamburg-Finkenwerder eingebaut, wo er auch lackiert wird. Oftmals sieht man hier am Himmel den riesigen Transporter, der Zulieferteile nach Finkenwerder liefert. — Übrigens werden hier auch Führungen im Werk angeboten (könnte vielleicht mal ein Blogbeitrag werden?)

    • Yepp. Dieser Koloss ist eine innereuropäische Gemeinschaftsarbeit…
      Ich seh‘ schon, ich muss für meinen Hamburg-Trip immer mehr Zeit einplanen. 😉

      • … die Werksführung kannst du schon mal knicken, s. hier:
        >Bild- und Tonaufnahmen sowie Handybenutzung sind im Werk nicht gestattet. Mobiltelefone sind während der gesamten Führung auszuschalten<
        habe ich gerade gelesen😉😊
        Ist aber auch irgendwie verständlich …

  2. Ach, da möchte man am liebsten gleich auf und davon … weg von allen Sorgen …. up up and away…

    • Oooooh, jaaaaa!… In diesen Riesenvogel würde ich allzu gerne mal einsteigen, und wegfliegen, oder zumindest mal einen schönen Rundflug machen…

  3. Liebe Martha,
    das sind ja echte Sehnsuchtsbilder. Man möchte gleich mal abheben und in Wärme und Sonnenschein flüchten! 😉
    Lieben Gruß
    moni

    • So ist mir immer auf oder in der Nähe eines Flughafens zumute – am liebsten würde ich in die nächste Maschine steigen und wegdüsen. 😉 Sollte ich mal ein größeres Sümmchen Geld gewinnen, dann würde ich wenigstens einmal statt Zug- ganz bestimmt Flug-Roulette spielen. 😉

      • Da wäre ich sofort mit dabei, meine Liebe!
        Einfach packen und zum Flughafen fahren und mit dem nächsten Flieger up-up-and away… 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.