31 Kommentare zu “Frühlingswintersonntagnachmittag…

  1. Das ist bewundernswert. Du nimmst deine Kamera und machst dich auf Motivsuche. Mit großem Erfolg, denn die Bilder sind schön. Ich war auch draußen, aber ich konnte mich nicht überreden, die Kamera mit zu nehmen. Ich hatte keine Lust auf Winterbilder. Sicher fehlt mir auch mein Sohn, dem es immer wieder gelungen war, meine Lust am Fotografieren zu wecken.
    Liebe Grüße aus dem eisigen Leipzig.

    Gefällt mir

    • Ja, ich pack mir das Ding samt meiner Kameraweste um, und stiefel los, und schau mal ganz entspannt, was sich da so ergibt. 😉 Und wenn ich bei den Futterstellen für die kleinen Piepser bin, dann stehe ich immer sehr lang sehr still, mit der Kamera im Anschlag, und ausgefahrenem Tele, und mit eingestelltem Sportmodus. Das dauert dann meist nur ein paar Minuten, bis die Vogerln ihr Misstrauen verlieren, und sich wieder munter an den Futterspendern tummeln. 😉
      Keine Lust, die Kamera mitzunehmen, habe ich eigentlich nur dann, wenn es mir wirklich ganz grausig schlecht geht. 😉
      Herzliche Grüße aus dem winterkalten München!

      Gefällt mir

  2. was für tolle vogelbilder hast du gemacht!
    unglaublich dass auch eine plumpe, schwere taube an die sonnenblumen in so einen vogelfutterspender ran kommt!
    bei uns im garten hängt derselbe futterspender. tauben leben bei uns im gebirge nicht. die amseln, bodenfresser, schaffen das nicht, an den spender zu kommen, die füttere ich am boden.

    Gefällt mir

    • Danke, liebe Christine. 🙂
      Ich hatte zunächst meinen Augen nicht getraut, als diese vorwitzige Taube den Futterspender flatternderweise aufs Korn genommen hatte!…
      Ja, die Amseln picken lieber am Boden, erstaunlicherweise die Buchfinken auch.

      Gefällt mir

  3. Liebe Margot,
    toll, eine Taube habe ich an solchen Futterstellen noch nie entdeckt! Das letzte „ich bin dann mal weg…Foto“ ist einfach Spitze!
    Angenehmen Wochenstart und liebe Grüße
    moni

    Gefällt mir

    • Ich habe so etwas auch gestern zum ersten Mal beobachtet. Bislang hat man sich immer auf quasi zwei Ebenen am Futter gütlich getan, oben waren die Kleinen, und unten die Tauben…
      Das letzte Bild war ein herrlicher Zufallstreffer, ich habe es erst beim Hochladen und Bearbeiten entdeckt. 😉
      Komm du auch gut in die neue Woche!
      Herzliche Grüße!

      Gefällt mir

  4. Das ist schon toll, so wie Du es machst. Ich kenne das, was viele Zeitgenossen davon abhält. Mal ist es die Kälte, dann die Hitze oder irgend etwas anderes. Eigenantrieb ist das, was uns im Nachhinein Freude bereitet. Nur so können wir uns an den Wundern der Natur erfreuen. Weiter so.

    Gefällt mir

Ich freue mich stets sehr über eure Kommentare! Also haut in die Tasten, ihr Lieben. Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.