Marthas Momente-Sammlung

Glück ist die Summe schöner Momente

Der Landshuter Hochzeitszug (1)…

… Links und rechts der Hauptstraße war kurz vor zwei Uhr nachmittags kein noch so kleines Plätzchen mehr frei, auch die Tribunen waren nun voll besetzt. Nun zogen Akrobaten durch die Altstadt, wagemutige Artisten wirbelten durch die Luft…

… Wie immer in letzter Minute, damit man ja viel Aufmerksamkeit erregt, nahm auf der Tribüne vor der Landshuter Residenz die sogenannte Prominenz Platz, darunter auch Herr Martin Zeil, seines Zeichens ehemaliger bayerischer Wirtschaftsminister, berühmt-berüchtigt für seine betont langsame Redeweise. Böse Zungen behaupteten während seiner Amtszeit, dass man deswegen seine Pressekonferenzen stets um das Doppelte an Zeit habe verlängern müssen…   :mrgreen:

… Wuchtige Kanonenschläge rollten von der über der Stadt thronenden Burg Trausnitz über die Stadt, das klangvolle Geläut der Basilika St. Martin setzte ein. Musizierende Zigeuner bildeten die Vorhut, ihnen folgten Kinder mit ihren Betreuerinnen. Es ist der Brauch, aus den Börsen das Kleingeld zu nehmen und dieses in die lebhafte Kinderschar zu werfen. So manch ein geschickter Bub und flinkes Mädchen kann sich auf diese Weise während der LaHo ein erkleckliches Sümmchen ergattern…  😉

 


14 Antworten zu “Der Landshuter Hochzeitszug (1)…”

  1. Trotzdem behaupte ich jetzt wieder einmal, dass Ihre Bilder weitaus mehr aussagen als man dies dort live hätte erleben können. 😉 LG, und beste Wünsche für die weitere Woche. LG Michael

  2. Was für schöne Bilder… und ich bin eigentlich sicher, dass man dort, nicht so viel Zeit hat, um das alles zu erfassen. Also sitzt man bei dir in der ersten Reihe… 😉
    Liebe Grüße
    Ute

    • Ich arbeite mich seit nunmehr gut einer Woche durch die Flut an Bildern, die ich während der LaHo gemacht habe, und bin selber erstaunt über so manches, was meine Kamera da erfasst hat. 😉

    • Danke, du Liebe. 🙂 Das ist immer noch solch ein Wust an Bildern, mit dem ich kämpfe, dass ich es doch wahrscheinlich genau so machen werde wie du, und mich nicht unbedingt an die Zugfolge halten werde. 😉 Aber es macht eine solche Freude, die Fotos durchzusehen, die lachenden Gesichter, die Begeisterung, die ganz besondere Stimmung dieses letzten Hochzeitszuges. <3

      • Oh ja, das mit der Flut kenne ich zu gut – und ich hab mittlerweile Bilderdokus seit 2005, davor immer nur einzelne Motive … eine unendliche Fülle an wunderbaren Augenblicken 😉

  3. Ich erfreue mich immer an deinen Bilderdokus. Bei “live-vor Ort” wechseln die Eindrücke zu schnell, bei deinen Fotos kann man so lange verweilen, wie man möchte und alles intensiv aufnehmen😊

    • Bei diesem historischen Festzug mit ca. 2.500 Teilnehmern gibt es so viel zu sehen, dass die Augen und der Kopf das alles gar nicht aufnehmen können. Das ist wahrlich der ganz große Vorteil der Fotografie, dass man dann hinterher in den Details schwelgen kann. 😉

This function has been disabled for Marthas Momente-Sammlung.