38 Kommentare zu “Ein etwas merkwürdiges „Schmerzensgeld“…

    • Das ist eine durch und durch erfundene skurrile Geschichte, die Idee dazu kam mir gestern Mittag, als ich mir auf der Toilette die Hände wusch und dabei über den Riesenstapel Klopapier staunte, der anscheinend am frühen Morgen angeliefert worden ist. 😉 Wenn man schriftstellerisch tätig ist, darf man doch bestimmt ab und zu auch etwas schreiben, was nicht unbedingt „political correct“ ist. Wenn dem nicht so wäre, dann gäbe es weder Krimis noch Gruselgeschichten, und viele Klassiker der Weltliteratur wären niemals verfasst worden. 😉
      Zudem – ich habe zwar meine Macken, und bin oft recht impulsiv, aber wenn mir ein Mensch, den ich gern habe und bewundere, anvertrauen würde, dass er gestohlen hat, dann würde ich darüber niemals öffentlich schreiben. So viel Anstand und Diskretion darf man mir schon zutrauen. 😉

      Gefällt mir

  1. ich glaube, du musst zu mir kommen. Wir haben in Oesterreich und in Frankfurt mit Freuden die 4 lagigen gekauft. Hier gibt es im Bestenfalle 3 lagige. Und die haben wir jetzt. Also komm her, die sind auch sehr weich und mach deinen Koffer voll, grins. Deine Geschichte hat auch mir sehr gefallen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s