19 Kommentare zu “In der ersten Dezemberwoche…

  1. Ich tat mich unendlich schwer den „gefällt mir “ button zu drücken ! Mir gefällt dein Beitrag aber nicht was drinsteht ! Das schockt mich jetzt ein bischen ! Mit dem Weihnachtsgeld oder Urlaubsgeld ist das so eine Sache ! zum einen gibt es Tarifverträge wo dies geregelt ist und zum anderen ist es eben eine freiwillige Zuwendung die jederzeit zurückgenommen werden kann. Ob ich was bekomme oder nicht weiß ich in der Regel beim Abschluss des Arbeitsvertrages den ich ja letztendlich akzeptiere durch meine Unterschrift. Ich weiß es ist ein Thema was immer zu dieser Jahreszeit auftaucht und darüber gibt es unterschiedliche Meinungen, aber generell bis ich natürlich auch dafür das man die Weihnachtsgratifikation auch erhält. Über die Höhe ? Frag mal einen der ein 13.Jahresgehalt erhält, dem ist das auch noch zuwendig warum , weil man es als selbstverständlich ansieht und es schon zur Gewohnheit wurde. Was mich aber echt erschreckt ist das mit der Weihnachtsfeier ! Also das geht gar nicht und ist an Unverschämtheit nicht zu überbieten !!!!

    Gefällt 1 Person

    • Die Arbeitnehmerin jener Firma, die mir all dies anvertraut hat, ist sicher, dass es woanders, egal, wie viel Weihnachtsgeld gezahlt wird, keineswegs so abläuft, dass einem der Arbeitgeber mit der rechten Hand etwas gibt – und es sich mit der anderen Hand wieder zurück holt…
      Die Arbeitnehmerin jener Firma, die mir all dies anvertraut hat, hat die Geschichte von dieser Weihnachtsfeier nicht geglaubt, als sie ihr das erste Mal erzählt worden ist. Mittlerweile hat sie aber schon so oft davon gehört, dass diese „Anekdote“ wohl leider der Wahrheit entsprechen wird.

      Gefällt 1 Person

  2. Das sind die Verhaltensweisen im Turbokapitalismus… Unsere Politiker versuchen uns das als bedauerliche Einzelfälle zu verkaufen.
    Das einzige was hier Abhanden gekommen ist, ist der Respekt vor anderen Menschen. Es scheint so zu sein, dass, je höher und einflussreicher eine Person ist, um so größer scheint die Wahrscheinlichkeit zu sein für eine respektlose Grundhaltung dieser Person.
    Was rechtlich vielleicht noch in Ordnung ist, muss noch lange nicht Richtig sein. Respekt lässt sich nun mal nicht mit Rechtsnormen definieren. Wenn es an Respekt vor dem Mitmenschen immer mehr mangelt, dann sind wir als soziale Wesen wieder auf dem Weg zurück ins Mittelalter, vielleicht sogar auf dem Weg in die Steinzeit.

    Preisfrage: wann überholen uns die Schimpansen in der gelebten sozialen Kompetenz?

    Gefällt mir

  3. Da fehlen mir leider die Worte und die Aussage deines Atemtechniken gefällt mir leider auch nicht. Und leider fällt mir noch nicht mal etwas ein, was ich in dem Kontext als Tipp geben könnte – halt die Ohren steif? Fühl dich gedrückt!!!

    Gefällt mir

  4. Was ist das denn für eine Firma.? Ich kann mir schlecht vorstellen, das ein Politiker ausländische Briefkastenfirmen einstellt. Die führen ja hier auch keine Steuern ab. Also schneidet der sich ins eigene Fleisch. Weihnachtsgeld in Höhe von 100 oder 200 € sind ja nicht gerade üppig und was die Weihnachtsfeier angeht, kann man kaum glauben und ist auch nicht die Regel. Die Inhaberin gehört an den Pranger gestellt. Dir einen schönen 1. Adventssonntag. L.G.

    Gefällt mir

    • Also, ich habe jetzt ungezählte Male den ersten Teil deines Kommentars gelesen, und werde nicht schlau daraus. Bitte, erklär mir doch, was ein Politiker, der keine Briefkastenfirmen einstellen soll, mit meinem Post zu tun hat. Das würde mich schon sehr interessieren. 😉
      Hab du auch einen schönen Abend!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s