19 Kommentare zu “Dahoam – Sommer (1)…

  1. Ein Traum … zu lange habe ich in Bayern und Vorarlberg gearbeitet um das Essen, die Landschaft und die lieben Menschen zu vergessen.

  2. ich freu mich, dass es dir wieder besser geht. Pass auf dich auf, ueberanstrenge dich nicht. Deine Fuesse sollen dich ja noch lange sicher tragen. Einen schoenen Sonntag wuensche ich dir auch

    • Vielen Dank, liebe Vivi. 🙂
      Ich habe zwar schon wieder drei Tage Arbeit hinter mir, bin zum Glück aber in Abschnitten eingeteilt gewesen, in welchen ich mich zwischendurch auch mal hinsetzen konnte. 😉
      Hab noch einen schönen Sonntagabend!

  3. Der Indianer, mir wurde vor Jahren erzählt, er sei in südliche Gefilde gezogen, himmlisch schöne Bilder hast du uns mitgebracht. Liebe Grüße und ich drück die Daumen, dass alle Gelenke die Rückkehr ins Arbeitsleben gut und schmerzfrei mitmachen

    • Gut möglich, ich bin bis vor gut acht Monaten lange, sehr lange Zeit nicht mehr in der Heimat gewesen, und hatte daher unter anderem auch den Indianer völlig aus den Augen verloren. 😉
      Danke schön! 🙂 Freitag war noch ein schwieriger Tag, da ist am Abend, nach neun Stunden Gehen und Stehen, das Knie wieder dick und heiss gewesen. Aber jetzt wird’s von Mal zu Mal besser.

  4. Scheint ja ein schönes Ausflug gewesen zu sein . Danke fürs zeigen ! Übringens den Königsee-Indianer finde ich cool ! Die Limonade kenne ich nicht aber scheind lecker zu schmecken !
    Schönes Wochenende

    • In meiner Heimat sind eigentlich alles Ausflüge schön. 😉
      Yepp, unseren Indianer finde ich auch cool, seit ewigen Zeiten schon. 😉
      Ich war überrascht, wie gut diese Enzianlimonade schmeckt.
      Danke schön! Ich wünsche einen guten Sonntagabend.

  5. Enzianlimonade höre ich zum ersten Mal. Ich kenne nur den Schnaps. Schmeckt sicher interessant.

    • Ich habe bis vor einigen Tagen auch noch nichts davon gewusst, dass man außer Schnaps und Likör auch noch Limonade aus den Enzianwurzeln brauen kann. 😉
      Ich war überrascht, wie angenehm dieser Trunk schmeckt.

    • Im Frühjahr bzw. Frühsommer bis Anfang/Mitte Juni und im Herbst ist’s dort am besten, weil außerhalb der Saison. Zur Zeit ist es schon heftig, ich glaube, Berchtesgaden hat die beste Sommersaison seit Jahren.

        • Und wie! Und so viele Asiaten! Ich kann mich gar nicht erinnern, in meiner Heimat jemals so viele Touris aus Japan und China gesehen zu haben. Als ich am Donnerstag Abend mit der Regionalbahn wieder Richtung München gefahren bin, war mir so, als wäre ich irgendwo in Asien unterwegs, nicht in Südbayern – der ganze Zug war quasi fest in asiatischer Hand. 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.