10 Kommentare zu “Abschieberausch: Kranke Mutter abgeschoben, 13-Jähriger bleibt alleine zurück

  1. …das zeigt mal wieder, dass Gesetzte eine gewisse Flexibilität brauchen und dass die Leute, die sie ausführen müssen, auch mal mit gesundem Menschenverstand nachdenken und urteilen dürfen/können sollten! Ich frag mich, was in den Leuten vorgeht. Ich könnte das nicht „ausführen“!

    Gefällt mir

  2. An so einen oder ähnliche Fälle habe ich denken müssen, als ich von Ferne einen Bild“zeitungs“automaten sah mit der großen Schlagzeile „Abschiebeskandal“. Bei näherem Hinsehen war das aber nicht der Skandal, sondern dass es „zu wenige“ Abschiebungen gibt.

    Nach Bild kann es demnach nicht genug solche Fälle geben. Wer kauft eigentlich diese „Zeitung“?

    Gefällt mir

    • Leider ist die „Blöd“-Zeitung für sehr Viele DIE Nachrichtenquelle schlechthin. Spricht man sie darauf an, dass der Wahrheitsgehalt dieses Schmier- und Lügenblatts bei ca. 33 % liegt, werden diese Menschen sehr ungehalten und bezichtigen einen der Unwahrheit. Ist mir schon ziemlich oft widerfahren…

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.