38 Kommentare zu “Alles andere als langweilig gestaltet…

  1. Wunderschöne Artikel – richtig was fürs Auge und weit davon alltäglich und langweilig zu sein. Natürlich drücke ich Dir die Daumen, dass gesundheitlch alles im Lot bleibt/gerät. Hatte (und habe) seit letzten Jahr Probleme mit dem Knie, was das Laufen unmöglich machte. Jetzt laufe ich zur Sicherheit mit einen Knieschoner. Auch Dir ein wundervolles Wochenende!

    Gefällt mir

    • Wenn ich an dem Laden – „Pylones“ – vorbei gehe, dann muss ich immer meinen Geldbeutel ganz, ganz fest halten, denn da könnte ich das halbe Inventar mitnehmen. 😉
      Danke schön! 🙂 Oh, Knieprobleme – das ist übel! Die Knie sind bei meinen Laufwerkzeugen so ziemlich das einzige, was noch gut funktioniert. 😉
      Alles Gute dir! ♥

      Gefällt 1 Person

  2. Schöne Fotos und was wichtiger ist … ich Drücke die Daumen, dass die Rückengeschichte sich zum Guten wendet. Ich kann da mitfühlen, denn ich hatte schon mehrere Bandscheibenvorfälle.

    Gefällt mir

    • Vielen, vielen Dank… Ich hatte einen sehr schweren vor siebzehn Jahren, der erkannt worden ist, und drei Monate Auszeit zur Heilung in Anspruch nahm, und einen höchstwahrscheinlich unerkannten, der mir eine beidseitige Fußheberparese bescherte. Mittlerweile hat ja zum Glück die Medizin enorme Fortschritte gemacht, wenn erst die Schmerzen weg sind, dann werde ich mit einer Diagnose, wie auch immer, recht gelassen umgehen – hoffe ich.

      Gefällt mir

  3. Ich drücke ganz fest alle Daumen, dass du bis dahin wieder hergestellt bist……. ❤
    Die Sachen sind ja fast zu schade, um sie zu benutzen… obwohl, so eine schwarze Katze mit grünen Augen, wäre perfekt zum klingeln. Oder miauen? 😻 😉
    Liebe Grüße
    Ute

    Gefällt mir

    • Da musste ich jetzt Tante Guugle befragen – ja, die Artikel sind von Pylones, in der Münchner Sendlinger Straße gibt es eine Filiale. 😉 Übrigens ganz in Nähe der wunderschönen hochbarocken Asam-Kirche.

      Gefällt mir

  4. Schöne Stücke hast du da fotografiert. Oh ja, da muss man den Geldbeutel festhalten. Gute Besserung wünsche ich dir und jaaaaa, du fährst nach Venedig.

    Gefällt mir

    • Nach Venedig fahre ich in jedem Fall. Bei einem Bandscheibenvorfall werde ich die Weiterreise in den Tessin verschieben müssen, aber nach La Serenissima werde ich in jedm Fall ziehen… 😉
      Danke schön!

      Gefällt mir

  5. „Könnte…“ ist ja nur eine Möglichkeit. Kortison hilft ja belkanntlich schnell und du hast vielleicht doch Glück, dass es kein Vorfall ist. Selbst meine relativ harmlose, aber sehr schmerzhafte Leistenzerrung hat mich regelrecht humpeln lassen und mit Geduld und Spucke (Ibuprofen), ist alles wieder gut, dass ich auch zum Sport und sogar wieder schwimmen kann.

    Ich halte dir die Daumen!!!!!!!
    Liebe Grüße
    Anna-Lena

    Gefällt mir

    • Genau, liebe Anna-Lena, die Reduzierung meiner Reisepläne ist ja nur Plan B. 😉 Die Schmerzen haben sich über Nacht schon sehr gebessert, obwohl ich nicht schlafen konnte, und in den Nachtstunden zwei Reiseführer über Venedig und das Tessin gelesen habe. 😉 Dabei habe ich auch etwas sehr Feines „ausgegraben“: Einen Hubschrauberflug über Venedig und die Lagune – kein billiges Vergnügen, aber bestimmt ein ganz tolles Erlebnis. Ich hadere seit Stunden schon heftig mit meiner Coolen Rechnerin. 😉
      Danke schön und herzliche Grüße!

      Gefällt 1 Person

  6. Dann sollte es jetzt schnell besser gehen und es ist hoffentlich ’nur‘ eine Entzündung, so dass du deine Reise antreten kannst.
    Gute Besserung und *Daumendrück*,
    Ingrid

    Gefällt mir

    • Ich hoffe auch so sehr, dass es sich lediglich um eine Entzündung handelt… Die Schmerzen haben inzwischen dank Spritzen und eines weiteren Tags braver Bettruhe – was mir aber schwer gefallen ist – erheblich nachgelassen. Ich bin in jeglicher Hinsicht guter Hoffnung. 😉
      Vielen Dank, und liebe Grüße!

      Gefällt mir

  7. Ich hoffe, es geht mittlerweile schon besser und du hast mehr Klarheit?
    Andernfalls optiere ich für das Hubschrauberabenteuer als Tessin-Ersatz. Dies bitte der coolen Rechnerin weiter geben und sie an die einmalig schönen Zeppelinfotos erinnern.
    (Ist es nicht schade, dass Fotos so schnell in der Versenkung verschwinden? Ich vermisse deine Bodenseeimpressionen sehr …)
    Liebgruß und gute Besserung
    Ele

    Gefällt mir

    • Ich bin grad „auf dem Sprung“ (eher auf dem Kriech) zur Radiologie-Praxis, dort wird ein CT von meiner Lendenwirbelsäule gemacht. Der rechte Ischias plagt mich nach wie vor sehr, aber das ist so unterschiedlich, einmal bin ich ein Weilchen lang völlig schmerzbefreit, und dann wieder fällt mir sogar das Atmen schwer vor lauter Weh…
      Gestern mittag habe ich mich dazu entschieden, mir den Urlaub im Tessin ein andermal zu genehmigen, und habe dafür den Aufenthalt in Venedig um zwei Nächte auf eine ganze Woche verlängert. Ob ich dann mit dem Hubschrauber fliegen werde, weiß ich noch nicht, denn ca. 230 Euro für eine knappe halbe Stunde Rundflug ist schon ein Haufen Heu. 😉 Aber höchstwahrscheinlich werde ich eine Fahrt auf dem Brenta-Kanal von Venedig nach Padua unternehmen, ich habe bereits zwei höchst verführerische Beschreibungen dieser Ganztagestour gelesen…
      Die Zeppelin-Beiträge sind immer noch auf meinem Blog hier zu finden, liebe Ele. 😉
      Vielen Dank, und herzliche Grüße!

      Gefällt 1 Person

      • Das mit dem Röntgen hat sich bereits wieder verschoben, lese ich im heutigen Beitrag. Aber du klingst besser. Pillen helfen halt nicht immer. Kräuterkissen sind da etwas Feines. Was mir sehr geholfen hat, war die Entscheidung, endlich sportlicher zu sein. Seit ich vor 4 Jahren mit Yogaübungen für den Rücken begonnen habe, geht es mir da viel besser, ja, und seit ich täglich meine 3-4 km laufe (seit letzten Sommer), sind Ischiasgefühle ganz weg. Nur baut das gerade so viel Muskeln auf, dass ich mich vorm Spiegel nicht mehr so recht leiden mag. Da muss mir etwas einfallen 😉

        Die Urlaubsentscheidung finde ich weise. Weniger ist immer mehr und es reduziert Stress. Für Venezia kann man gar nicht genug Zeit haben, finde ich … Mit Spannung verfolge ich nun, ob es doch etwas wird mit dem Hubschrauber oder eher nicht. 🙂

        Liebgruß und gute Besserung weiterhin
        Ele

        Gefällt mir

        • Seit meiner Hüft-OP mache ich über den Tag verteilt regelmäßig ca. eine halbe Stunde Gymnastik. Und dachte in meiner Einfalt, damit nun gegen Wehwehchen und Kalamitäten gefeit zu sein. Nun ja…
          Das mit dem Hubschrauberflug werde ich wohl spontan vor Ort entscheiden, denn gestartet wird von Lido di Venezia aus, und da werde ich ab nächsten Dienstag ja logieren. 😉
          Danke schön, sei herzlich gegrüßt! ♥

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s